News aus der Telemedizin

Hier informieren wir Sie laufend über Neuigkeiten aus der Welt der Telemedizin.

23.01.2020: „Patienten profitieren langfristig“
Mit Hilfe von Telemedizin leben Menschen mit chronischer Herzschwäche länger – und sie müssen seltener ins Krankenhaus. Das konnten Forschende der Charité 2018 in der Fontane-Studie nachweisen. Nun geht ihr Konzept in die medizinische Versorgung. weiter

23.01.2020: Roboter findet den richtigen Weg in die Luftröhre
Ein roboterassistiertes System zur Intubation hat ein Arzt jetzt gemeinsam mit Ingenieuren entwickelt. Der Roboter mit dem Namen REALITI findet mit Bilderkennung den Weg in die Luftröhre und kann so auch weniger erfahrene Ärzte und Retter unterstützen. weiter

23.01.2020: Tragbare Elektronik am und im Körper
Gedruckte Elektronik revolutioniert die Medizin. Neuentwicklungen aus diesem Bereich zeigt die Lopec, internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik, vom 24. bis 26. März 2020 in München. weiter

21.01.2020: Patienten der Intensivmedizin und Infektiologie profitieren von Telemedizin
Die Zusammenarbeit in einem sektorenübergreifenden telemedizinischen Netzwerk bei der Versorgung von Patienten in der Intensivmedizin und Infektiologie führt zu einer deutlichen Steigerung der Behandlungsqualität. weiter

21.01.2020: Vier Monate bis zur Medizinprodukteverordnung
Am 26. Mai 2020 tritt die neue Medizinprodukteverordnung mit einer Vielzahl an nicht unerheblichen Verschärfungen für die Industrie in Kraft. Ein Beratungsunternehmen will betroffene Unternehmen jetzt mit einem standardisierten Starterkit unterstützen. weiter

21.01.2020: Erwartungen der Telemedizin übertroffen
Die dreijährige Förderphase für das Projekt an den Unikliniken Münster und Aachen endet jetzt. Die Landesregierung hat vor, es auf ganz NRW auszuweiten. weiter

20.01.2020: Brustkrebs-Früherkennung in Schleswig-Holstein wird digital
Die Brustkrebs-Früherkennung in Schleswig-Holstein startet in ein neues Zeitalter. Rund 75.000 Patientinnen jährlich profitieren künftig von der vollständigen Digitalisierung des Früherkennungsprogramms QuaMaDi (Qualitätsgesicherte Mammadiagnostik). weiter

18.01.2020: Digital-Expertin erklärt,warum Europa mit Super-Computern gegen China eine Chance hat
uantencomputer, davon sind Forscher überzeugt, werden Probleme in Medizin und Umweltschutz lösen helfen. Digital-Expertin Lena-Sophie Müller geht sogar davon aus, dass das sonst digital abgehängte Europa mit dieser Technologie eine echte Chance hat. weiter

17.01.2020: HIMSS: Umfrage zur Digitalisierung der Gesundheitsversorgung -Estland überholt Dänemark als eHealth-Vorreiter in Europa
Der von HIMSS in Kooperation mit McKinsey durchgeführte „Annual European eHealth Survey 2019“ ermittelt die wichtigsten Themen in der europäischen Gesundheitsbranche. weiter

17.01.2020: Künstliche Intelligenz soll MRT-Auswertung beschleunigen
Ein Forschungsprojekt des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkran­kun­gen (DZNE) arbeitet an einer künstlichen Intelligenz (KI), die die Rechenzeit für die MRT-Bildauswertung verkürzen soll. weiter

17.01.2020: Medikamente aus dem 3D-Drucker
Personalisierte Medizin gewinnt an Bedeutung. Die im Rahmen solcher Behandlungen individuell auf die Patientenbedürfnisse zugeschnittenen Medikamente könnten bald aus dem 3D-Drucker kommen. weiter

16.01.2020: Deutschland tritt EU-Genomprojekt bei
Eine Million Komplett-Datensätze menschlicher Gene: Deutschland wird nach Informationen von „Tagesspiegel Background“ heute dem Genomprojekt der EU beitreten. weiter

14.01.2020: Vom Stammdatenabgleich zur Patientenakte – der Plan zur Einführung der TI-Anwendungen im Überblick
Das Versichertenstammdatenmanagement ist die Einführungsanwendung für die Telematikinfrastruktur (TI). Ihm sollen nach dem Willen von Politik und Gematik im Laufe des Jahres 2019 weitere folgen. Ziel ist die Etablierung der Elektronischen Patientenakte (ePA) zum 1. Januar 2021. weiter

14.01.2020: Telemedizin: Ein Weg, um Sektorengrenzen zu überwinden
Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) will „mehr Digitalisierung wagen“ und dabei „mehr Tempo entwickeln“. Das hat Thomas Steffen, Staatssekretär im BMG, gestern bei der Eröffnung des 10. Nationalen Fachkongresses Telemedizin der Fachge­sellschaft DGTelemed betont. weiter

14.01.2020: Digitale Medizin: Die ePatientenakte
Mobiles Gesundheitsbuch: Die elektronische Patientenakte gilt als das Herzstück der Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens und soll 2021 Menschen ein Leben lang begleiten. weiter

13.01.2020: eMP/AMTS, NFDM – KZBV informiert über neue TI-Anwendungen
Zwei neue TI-Leitfäden speziell für Zahnarztpraxen – gut informiert im digitalen Praxisalltag. weiter

13.01.2020: Spahn kündigt neues Digitalgesetz an
Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) will in den kommenden Wochen ein neues Gesetz zur digitalen Gesundheitsversorgung vorstellen. weiter

13.01.2020: Projektgruppe KI und Gesundheit legt Zwischenbericht vor
Die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ stellt ihre ersten Zwischenergebnisse vor. weiter

13.01.2020: Kardiologische Nachsorgeuntersuchungen per Telemedizin können Familien Zeit und Kosten sparen
Nach den Erkenntnissen einer Pilotstudie, die am 17 November auf den AHA (American Heart Association) Scientific Sessions vorgestellt wurden, sind Nachsorgeuntersuchungen mithilfe eines Computers oder Smartphones eine praktikable Alternative zu persönlichen Praxisbesuchen bei bestimmten pädiatrischen Herzerkrankungen. weiter

13.01.2020: Online Terminmanagement – einfach und effizient
Samedi ist eine Plattform für das Online-Terminmanagement. Der Kerngedanke besteht darin, das Terminmanagement patientenfreundlicher zu gestalten. Patienten können Ihre Arzttermine online buchen, unabhängig von Zeit und Ort. weiter

10.01.2020: Neurostimulator für Parkinson-Patienten
Mit Hilfe einer neuartigen Technologie können Gehirnsignale von Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie Parkinson besser erfasst und aufgezeichnet werden. weiter

09.01.2020: KI, Telemedizin, neue Gesetze. Das passiert 2020 im Healthcare-Computing-Bereich
Neue gesetzliche Vorgaben stellen die Player im Gesundheitsmarkt genauso vor Herausforderungen wie neue Technologien und mündige Patienten. weiter

09.01.2020: Urologen wollen schneller digitalisieren
Der amtierende Präsident der der Deutschen Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU) drückt aufs Tempo. Eine stärkere Digitalisierung, eine KI-unterstützte Chirurgie und die urologische Krebsfrüherkennung sind zentrale Themen auf dem diesjährigen Fachkongress „Urologie 2020 – es ist Zeit“. weiter

08.01.2020: Gesundheitswesen. Neue Regeln für 2020
Seit Jahresbeginn sind zahlreiche Änderungen im Gesundheitswesen wirksam – unter anderem Apps auf Rezept, Online-Terminservice und weitere digitale Regelungen. weiter

07.01.2020: Überblick E-Health-Anwendungen: Welche gibt es, was kosten sie?
E-Health-Anwendungen sind für Patienten vor allem zweckmäßig: sie sparen sich mit Telemedizin und E-Rezept den Weg zum Arzt und die Zeit im Wartezimmer, Apps können die Dokumentation der Medikamenten-Einnahme erleichtern. Was ist in Deutschland bislang möglich und was kostet es? weiter

06.01.2020: Ein Startup, das für eine Welt ohne Kopfschmerzen kämpft
Die Medizin-App M-sense, die Menschen mit Migräne und Kopfschmerzen helfen möchte, kann bereits mehr als 240.000 Nutzer vorweisen. Zu den Investoren von M-sense gehören Think.Health Ventures, der High-Tech Gründerfonds (HTGF), die Noaber Foundation und die IBB Beteiligungsgesellschaft. weiter

04.01.2020: Telemedizin: Hilfe mit Laptop und Handy
Der Vogelsbergkreis geht neue Wege: Landrat Manfred Görig stellt telemedizinisches Geräte im Rettungswagen vor. weiter

03.01.2020: Digitale Sprachassistenten als Hilfe für blinde Menschen
Die Digitalisierung bringt blinden und sehbehinderten Menschen große Erleichterungen im Alltag. Es gebe inzwischen mehr als hundert barrierefreie Apps als Alltagshelfer, sagte Thomas Kahlisch, Präsidiumsmitglied im Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV). weiter

03.01.2020: Künstliche Intelligenz versus Ärzte. Wer Brustkrebs besser diagnostiziert
Mensch gegen Maschine: In einer Studie wurde untersucht, wer besser Brustkrebs in Mammografien aufspüren kann – Radiologen oder eine Künstliche Intelligenz von Google. weiter

03.01.2020: Pilotprojekt: Kasse wirbt für Online-Therapieprogramm gegen Depression
Das Online-Programm „Deprexis“ unterstützt depressive Menschen nach stationärer Therapie während der Wartezeit auf die ambulante Weiterbehandlung. Die BIG direkt gesund zieht ein positives Zwischenfazit. weiter

19.12.2019: Roboter operiert am Herzen
Als erste Klinik in Deutschland hat jetzt das Universitätsklinikum Gießen mit Unterstützung eines Roboters eine Gefäßstütze (Stent) minimal-invasiv in ein verengtes Herzkranzgefäß eingesetzt, um es wieder zu öffnen. weiter

19.12.2019: Telemedizin: Sensoren in Alltagskleidung können Bewegungen von Patienten überwachen
Das mobile System, das die Alltagsbewegungen kontinuierlich misst, ermöglicht nicht nur die konstante Beobachtung durch den Arzt, sondern gibt den Patienten gleichzeitig direktes Feedback: „Gerade nach Operationen ist es wichtig, Heilungsprozesse genauestens zu beobachten und vor allem auch gezielt zu steuern. weiter

19.12.2019: Der Gesundheitsminister und das Jahr 2019. Die Spahnschen Gesetze im Überblick
Auch in diesem Jahr hat Gesundheitsminister Spahn Ärzten, Pflegekräften und Patienten einige Gesetze beschert. Längst nicht alles wird positiv gesehen. weiter

17.12.2019: Projekt HERO vernetzt Akteure in der häuslichen Pflege
Im Projekt HERO wird eine IT-Plattform entwickelt, die Familien mit Pflegeverantwortung dabei unterstützt, die hohen Anforderungen ihres Pflegealltags besser zu organisieren und zu koordinieren. weiter

17.12.2019: TI-Anbindung für Apotheken. Zulassung für elektronischen Heilberufsausweis ist erfolgt
Künftig können Apotheken mit der Anbindung an die TI (Telematik Infrastruktur) Funktionen wie eMedikationsplan, eRezept sowie dessen Abrechnung mit den Krankenkassen nutzen. Der dafür von den Apothekern benötigte elektronische Heilberufsausweis (eHBA) von D-Trust hat nun die gematik-Zulassung erhalten. weiter

17.12.2019: KI im Gesundheitswesen kommt voran
Welche Rolle spielt Künstliche Intelligenz im deutschen Gesundheitswesen? Der diesjährige Philips Future Health Index zeigt ein durchaus positives Ergebnis in Bezug auf Akzeptanz und Nutzung. weiter

16.12.2019: KI-basierte Gesundheitsservices. Rund-um-die-Uhr-Sprechstunde bei Doktor KI
Durch die KI-Dienstleistungen des britischen Gesundheitsservice-Providers Babylon Health sollen Patienten jederzeit und weltweit Zugang zu Gesundheitsberatungen erhalten. weiter

16.12.2019: Startups präsentieren digitale Lösungen für autonomes Fahren, Pflege, Medizin und Logistik
Transport-Drohnen, neue Pflege-Lösungen und ein smartes City-Logistik-Konzept. Das sind einige erfolgsversprechende Konzepte der deutschsprachigen Startup-Szene. In der regionalen Vorentscheidung des internationalen Open Innovation Contests (OIC) wurden neun Finalisten und zwei Sieger gekürt. weiter

11.12.2019: Die Telemedizinwelle baut sich auf
Das Unternehmen KRY bietet ab sofort auch in Deutschland telemedizinische Beratungen an. Das Angebot zielt zunächst auf Selbstzahler. Doch Ziel ist ganz klar die Regelversorgung. weiter

11.12.2019: Frauen in Bereichen eHealth und KI-Medizin unterrepräsentiert
Mehr Medizininformatikerinnen und weibliche Health Data Scientists erforderlich. weiter

11.12.2019: Nachwuchskräfte: DMEA bietet kostenlosen Eintritt
Die wachsende digitale Gesundheitswirtschaft braucht Nachwuchs. Schüler und Studierende können deshalb die Digital Health-Fachmesse DMEA in Berlin (21. bis 23. April 2020) kostenlos besuchen. weiter

11.12.2019: Knochenbrüche: Smartes Implantat für schnellere Heilung
Ein intelligentes Implantat soll künftig nach einer OP die Heilung von Knochenbrüchen überwachen und bei Fehlbelastung warnen. Wächst ein Knochen falsch zusammen, soll der smarte Helfer sogar mit Bewegung gegensteuern. weiter

10.12.2019: Apps können Ernährungsverhalten verbessern
Ernährungsinterventionen mittels Smartphone-Apps können eine positive Wirkung haben. Das bescheinigt eine Metaanalyse mit rund 6.300 Frauen und Männern basierend auf 41 Einzelstudien, die Psychologen der Universität Konstanz sowie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) in Obesity Reviews publiziert haben. weiter

10.12.2019: BVMed legt 7-Punkte-Positionspapier zum Verzeichnis für digitale Gesundheitsanwendungen vor
Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, hat ein Positionspapier zur Aufnahme von digitalen Gesundheitsanwendungen in die Krankenkassen-Erstattung vorgelegt. Darin schlägt der BVMed sieben Maßnahmen zur Umsetzung des Digitale Versorgung-Gesetzes (DVG) durch das Verzeichnis für digitale Gesundheitsanwendungen vor, … weiter

09.12.2019: Krankenhaus-IT: Digitaler Reifegrad lässt noch sehr zu wünschen übrig
Klinische Prozesse werden nur partiell und unzureichend durch IT-Systeme un­terstützt, sodass der potenzielle Nutzen der Digitalisierung an vielen Stellen nicht aus­geschöpft werden kann. Das hat eine Zwischenauswertung von Nutzerdaten des Analy­setools „Check IT“ ergeben. weiter

07.12.2019: Kein Weg zurück Telemedizin soll ärztliche Versorgung in Oberberg verändern
Telemedizin und Digitalisierung werden die medizinische Versorgung schon in wenigen Jahren nicht nur verändern, sondern dominieren. Oberberg gehört zu den Regionen in NRW, die früh dabei mitmachen. „Wir wollen die Telemedizin nach Oberberg holen“, sagt Landrat Jochen Hagt. weiter

06.12.2019: Digitale Transformation verlangt kollektiven Dauerlauf
Die digitale Transformation von Staat und Wirtschaft ist eine Herausforderung: Es geht nicht allein um das Übertragen analoger Prozesse ins Virtuelle, sondern zusätzlich müssen auch Datenschutz und -sicherheit mitbedacht werden. weiter

06.12.2019: KBV stellt Forderungen für das nächste Digitalgesetz
Mehr Besonnenheit, bessere Interoperabilität sowie praktikable Lösungen für die Arztpraxen im geplanten Digitale-Versorgungs-Gesetz-II hat Thomas Kriedel, Vorstands­mit­glied der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), auf der heutigen Sitzung der Ver­treterversammlung (VV) gefordert. weiter

06.12.2019: Erste Erfahrungen mit GERDA „Ein elektronischer Medikationsplan wäre wichtiger“
Nach leichten Verzögerungen ist GERDA, der „Geschützte E-Rezept-Dienst der Apotheker“, jetzt in die Pilotphase gegangen. Bei insgesamt zehn Apotheken in den Modellregionen Stuttgart und Tuttlingen können Patienten seit Anfang November elektronische Rezepte einlösen. weiter

06.12.2019: Gesundheits-Apps könnten besser sein
Viele Gesundheits-Apps könnten auf die individuellen Bedürfnisse von Patienten besser zugeschnitten werden. Gelingen soll dies künftig mit einem neuen Analyseverfahren aus dem Bereich des maschinellen Lernens. weiter

06.12.2019: Künstliche Intelligenz. Appell für gemeinsame Datenstrategie
Wer nicht mitkocht, steht am Schluss auf der Speisekarte, sagt Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Damit die Europäer bei KI mitkochen können, sollen sie enger zusammenarbeiten, fordert er. weiter

05.12.2019: Deep Learning erkennt molekulare Muster von Krebs
Eine Plattform für künstliche Intelligenz, die am MDC entwickelt wurde, kann genomische Daten extrem schnell analysieren. Sie filtert wesentliche Muster heraus, um Darmkrebs zu klassifizieren und die Entwicklung von Wirkstoffen zu verbessern. Einige Darmkrebs-Arten müssen demnach neu geordnet werden. weiter

03.12.2019: Grundlagenwissen: eHealth – die Digitalisierung des Gesundheitswesens
Was genau ist eigentlich eHealth? Welche Rolle spielen hier Künstliche Intelligenz und Cybersecurity? Und welche Vor- und Nachteile bringt eHealth für das Gesundheitswesen sowie für Ärzte und Patienten? weiter

02.12.2019: Gesundheitsdaten – Health-Apps sollen Versicherte nicht besserstellen
Der Bundesrat möchte Gesundheitsdaten besser schützen. Eine automatisierte Übertragung von Health-Apps an die Krankenversicherer und daraus resultierende bessere Tarife lehnt der Bundesrat ab. weiter

02.12.2019: „Medizin wird digital oder gar nicht sein“
Der Landkreis Tuttlingen ist Modellregion für das Telemedizin-Projekt Docdirekt. Auch ein elektronisches Rezept wurde bereits eingeführt. Am Dienstag, 3. Dezember, ist Peter Langkafel, in Tuttlingen zu Gast. weiter

29.11.2019: Psychiatrische Patienten können von Apps profitieren
Internetgestützte und mobilbasierte Diagnostik- und Interventionsmöglichkeiten finden in der Psychiatrie zunehmend Verbreitung. Häufig handelt es sich dabei um Angebote zur Selbsthilfe und Prävention, aber auch um Formate zur Selbstbeobachtung und Selbsterfassung von Symptomen durch die Patienten. Diese Apps und Chatformate können Patienten einen Nutzen bedeuten. weiter

28.11.2019: Bundesministerium für Gesundheit. Fünf neue Lösungen für die Altenpflege
Erneut hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Innovation trifft Politik“ kreative Start-ups mit ihren Ideen und Lösungen für die digitale Gesundheitsversorgung vorgestellt. Im November sind fünf Start-ups mit dem Ziel angetreten, den Alltag in der Altenpflege zu verbessern. weiter

28.11.2019: Künstliche Intelligenz. Pflege-Roboter: Sinnvolle Technologie ohne sinnvolles Beschaffungskonzept
Warum Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser künftig nicht ohne Hilfe durch Künstliche Intelligenz auskommen werden – und dabei auf Outsourcing angewiesen sind. weiter

27.11.2019: Patienten-Nachfragen mit Erklärvideos beantworten
Mit einem neuartigen Angebot will das Start-up Medicstream Ärzte in Praxis und Klinik dabei unterstützen, ihre Patienten umfassend über ihre Krankheit aufzuklären. Zentrales Instrument ist dabei ein „Infozept“ mit dem Zugang zu Videoclips, die der Arzt selbst ausgewählt hat. weiter

27.11.2019: App hilft beim Lernen des Nieren-Ultraschalls
Medizinstudierende können die Anwendung des Ultraschalls jetzt ohne realen Patienten mit einer neuen Smartphone-App trainieren. weiter

26.11.2019: Digitalisierung für die Unfallversicherten dank neuer eHealth-Plattform
InterSystems erhält Zuschlag für die Kommunikationsplattform der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e. V. (DGUV) weiter

26.11.2019: KI in der Medizin. Das erhoffen sich Patienten von Doktor Roboter
Der Branchenverband Bitkom hat in einer Umfrage den Bundesbürgern auf den Zahn gefühlt und abgefragt, was diese vom Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in Diagnostik und Therapie halten.Offenbar sieht die Hälfte der Bürger in KI-basierten Expertensystemen eine effektive Unterstützung für Mediziner. weiter

26.11.2019: Winziges Hirnscan-Implantat zeigt Neuronen-Aktivität
Den weltweit ersten implantierbaren Miniatur-Kernspintomographen haben Neurowissenschaftler und Elektroingenieure aus Deutschland und der Schweiz entwickelt. Er bietet die Funktionalität eines Magnetresonanztomographen (MRT) auf einem winzigen Chip. weiter

26.11.2019: Spahn ruft nach Ehrlichkeit bei Debatte um Datensicherheit
Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat zu einer ehrlichen Debatte über Datensicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen aufgerufen. „Wir müssen in der Debatte den Schutz und die Sicherheit von Gesundheitsdaten deutlicher unterschei­den“, sagte Spahn heute auf der Digitalkonferenz des Branchenverbandes Bitcom in Berlin. weiter

26.11.2019: Digitalisierung in der Medizin
Moderne Zeiten: Die Politik treibt die Digitalisierung im ­Gesundheitsbereich stark voran. Wo es hakt und was scho­n funktioniert. weiter

25.11.2019: Positionspapier bvitg fordert Anschluss der Pflegeeinrichtungen an die TI
In seinem neuesten Positionspapier hat hat der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) zentrale Handlungsempfehlungen, die sektorenübergreifend für eine erfolgreiche Digitalisierung im Pflegebereich formuliert. weiter

25.11.2019: Hauterkrankungen: Diagnose und Therapie durch Telemedizin
Krankhafte Hautveränderung, oder nicht? Eine eigene Hautklinik gibt es auf dem Rhön-Klinikum Campus in Bad Neustadt nicht. Jetzt gibt es die Möglichkei, sich über Telemedizin den fachlichen Rat von Hautärzten einzuholen, schreibt das Rhön-Klinikum in einer Pressemitteilung. weiter

25.11.2019: TK-Chef plädiert für mehr Videosprechstunden
Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse (TK), Jens Baas, hält mehr Videosprechstunden von Ärzten für sinnvoll. „Ärzte nutzen Telemedizin bereits, um etwa bei exotischen Infektionen Spezialisten hinzuziehen“, sagte er der Rheinischen Post. Doch es wäre wünschenswert, wenn mehr Praxen Videosprechstunden anböten. weiter

25.11.2019: Was taugen Rheuma-Apps in der Praxis?
Immer mehr Rheumatologen nutzen digitale Anwendungen für sich und wollen sie in ihren Versorgungsalltag integrieren. Patienten-Apps spielen für sie aber eine eher untergeordnete Rolle, wie eine Studie zeigt. weiter

25.11.2019: Niedersachsens Hausärzte digitalisieren den Impfpass
Mit einer in ihrem Auftrag entwickelten App wollen die Hausärzte in Niedersachsen das Impfmanagement voranbringen. Die Anwendung soll allen Kassen, PKV-Unternehmen und Ärzten angeboten werden. weiter

24.11.2019: E-Health: Streit um das geplante E-Rezept
Der Fahrplan für die Einführung digitaler Rezepte steht. Vor-Ort-Apotheken und Ärzte sehen jedoch ihre Interessen gefährdet. weiter

22.11.2019: Neue Broschüre zur Informations­sicherheit der Telematik­infrastruktur
Unter dem Motto „Wir sorgen für die Sicherheit der Gesundheitsdaten“ hat die Gematik ein neues Whitepaper veröffentlicht, mit dem sie über die Umsetzung von Daten­schutz und Informationssicherheit in Bezug auf Gesundheitsdaten informiert. weiter

21.11.2019: Handlungsdruck bei der Digitalisierung in der Gesundheitsbranche
Die fortschreitende Digitalisierung wird auch im Healthcare-Bereich immer wichtiger. Mit welchen Entwicklungen sich Führungskräfte auseinandersetzen müssen, hat der Healthcare Frauen (HCF) e. V. im DIG-In Healthcare Index aufgeschlüsselt.  weiter

20.11.2019: Versiegelte Infrastrukturen für mehr Patientensicherheit
Das zur TÜV Süd-Gruppe gehörende Unternehmen Uniscon weist darauf hin, dass Patientendaten vor Kenntnisnahme, Manipulation oder Verlust dann sicher geschützt sind, wenn Anbieter von elektronischen Patientenakten (ePA) oder Gesundheitsapps versiegelte Infrastrukturen nutzen. weiter

19.11.2019: Digitale Versorgung – Voraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalisierung der Pflege
In einem neuen Papier formuliert der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) zentrale Handlungsempfehlungen, die sektorenübergreifend für eine erfolgreiche Digitalisierung im Pflegebereich entscheidend sind. weiter

19.11.2019: Hubmann: DAV-App wird zu 70 bis 80 Prozent „DIE“ E-Rezept-App
Der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) Dr. Hans-Peter Hubmann ist optimistisch, dass die vom DAV entwickelte Webapp vom BMG den Zuschlag für den Transport von E-Rezepten bekommt. weiter

19.11.2019: Augendrucksensor erstmalig implantiert
Als nach eigenen Angaben erstes Krankenhaus weltweit hat die Universitätsmedizin Magdeburg jetzt die Implantation eines intraokularen Drucksensors in der Regelversorgung durchgeführt. Der eyemate-IO-Sensor der Implandata Ophthalmic Products GmbH ermöglicht es dem Patienten, den Augeninnendruck jederzeit berührungslos zu messen. weiter

19.11.2019: Was leisten KI-Systeme? Künstlich intelligent, natürlich effizient!?
Auf KI basierende Anwendungen und Systeme sind längst Teil unseres Alltags. Sie begegnen uns in Form von Sprachassistenten, Navigationsgeräten oder Chatbots. Doch was bringt die Zukunft? Müssen wir uns vor apokalyptischen Szenarien à la „Terminator“ fürchten? Unser Fachartikel beleuchtet Chancen als auch Risiken und fasst die gängigen Verfahren KI-basierter Systeme zusammen. weiter

19.11.2019: Künstliche Intelligenz: die Zukunft der klinischen Diagnostik. Intelligente Tools gegen die Datenflut
Ein Team von Radiologen und IT-Experten entwickelt am Universitätsspital Basel gemeinsam mit Siemens Healthineers KI-Lösungen für das Krankenhaus von morgen. Algorithmen sollen den gesamten klinischen Diagnoseprozess durchdringen – und so die Diagnostik fit machen für die stetig wachsenden Anforderungen. weiter

18.11.2019: Fachexpertise zu Lungenkrankheiten kommt via Telemedizin in die Lausitz
Das Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin (ZIN) des Klinikums Niederlausitz kooperiert seit einigen Wochen mit dem Ostdeutschen Lungenzentrum und ist Teil des Kompetenznetzwerk für Lungenerkrankungen (KoLe e.V.). Betroffene in der Lausitz profitieren so im Krankenhaus Senftenberg von externer Fachexpertise. Möglich macht das der enge Austausch der Netzwerkpartner mittels Telemedizin und moderner Kommunikationstechnik. weiter

18.11.2019: Sicherer Austausch von Gesundheitsdaten über Datentreuhänder
Wie lassen sich Überlegungen zur elektronischen Patientenakte (ePA) nach So­zial­gesetzbuch V und zur forschungskompatiblen ePA der Universitätskliniken harmo­nisieren und weiterentwickeln? weiter

18.11.2019: Die Zukunft der Medizin ist digital
„Die digitale Transformation muss jetzt gestaltet werden“ Von Jens Spahn weiter

15.11.2019: Datenschutz im Gesundheitswesen – mehr Aufklärung über Chancen
SBK-Umfrage: 70 Prozent sind bereit Patientendaten zu teilen. weiter

15.11.2019: Bundesregierung. Bei KI auf „einem guten Weg“
Forschungsministerin Karliczek zieht eine erste positive Bilanz der „Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung“. Die Opposition spricht von Schneckentempo und fehlenden Prioritäten.  weiter

15.11.2019: Schulterschluss für die Digitalwende im Gesundheitssystem
Nationales Digital Health Symposium mit überzeugender Premiere – Akzeptanz datengetriebener Forschung und digitaler Versorgungsinnovationen im Fokus weiter

15.11.2019: Nächste Meilensteine im eRezept-Projekt der Apothekerschaft erreicht
Die Apothekerschaft hat sich zum Ziel gesetzt, eine diskriminierungsfreie und universell einsetzbare Lösung für den Transport des E-Rezeptes zu schaffen, mit der Patienten frei von Kosten oder Beeinflussung jede Apotheke ihrer Wahl ansteuern können. weiter

13.11.2019: Dermatologen setzen mit neuer Internetplattform auf Telemedizin
Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) will langen Wartezeit auf einen Facharzttermin in einer Hautarztpraxis mit einem kostenpflichtigen Teleme­di­zinangebot begegnen. Der Verband startete heute das Internetportal onlinedoctor.de. weiter

13.11.2019: Datenkrake Google bald auch bei Apps auf Rezept?
Google greift millionenfach Patientendaten in den USA ab. Bundestagsabgeordnete warnen vor einer Kommerzialisierung von Daten. weiter

12.11.2019: Tele-Diabetes zur besseren Versorgung von Menschen mit Diabetes
Mittels Tele-Diabetes-Coaching können Diabetesberaterinnen orts- und zeitunabhängig ihre Patienten besser versorgen und deren Lebensqualität steigern. weiter

12.11.2019: Datenpolitik: KI braucht bessere Rahmenbedingungen
Bei der künstlichen Intelligenz in der Medizin will Deutschland den Anschluss an die USA und China nicht verlieren. Dabei ist auch die Politik gefragt.  weiter

12.11.2019: „Die Digitalisierung in den Bereichen Gesundheit und Pflege eröffnet große Chancen“
Bayerns Gesundheitsministerin Melani Huml fordert, dass die Digitalisierung zum Wohle der Patienten genutzt wird. Huml setzt dabei auf den datenbasierten Ansatz der „Personalisierten Medizin“, die durch ein Projekt des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege seit 2018 gefördert wird. weiter

12.11.2019: Studie: Digitalisierung treibt medizinischen Fortschritt voran
Die Digitalisierung wird den medizinischen Fortschritt beschleunigen. Davon sind drei Viertel der Deutschen überzeugt.(1) Fast ebenso viele erwarten, dass digitale Technologien für genauere Ergebnisse sorgen werden. weiter

12.11.2019: Intelligenter Katheter soll zu Blutgerinnseln im Gehirn navigieren
Einen intelligenten Katheter, der rasch zu einem Gefäßverschluss im Gehirn navigiert und die Entfernung eines Blutgerinnsels ermöglicht, entwickeln Wissenschaftler der Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie PAMB, die an das Fraunhofer-Institut für Automatisierung und Produktionstechnik IPA angegliedert ist. weiter

12.11.2019: Medica: NRW stellt E-Health-Projekte vor
Dreißig Unternehmen und innovative Projekte aus dem E-Health-Bereich werden vom 18. bis 21. November 2019 auf dem „Landesgemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen“ vorgestellt. weiter

11.11.2019: Projektkonsortium mit ZTM erhält 3,8 Mio. Euro vom Innovationsfonds des G-BA
Das Projekt „Transsektorale bedarfsorientierte Versorgung von Patienten mit Herzinsuffizienz und Entwicklung eines alternativen Vergütungsmodells (sekTOR-HF)“ erhält 3,8 Mio. Euro vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für eine besser verzahnte Behandlung von Patienten mit Herzinsuffizienz und die Entwicklung eines regionalen Vergütungsmodells.  weiter

11.11.2019: Digitale Vernetzung für Augenärzte
Die Software Harmony erlaubt es Augenärzten, Messwerte zu interpretieren und Diagnosen zu stellen, ohne dass der Patient in der Praxis vorstellig geworden ist. Die Lösung soll Mediziner entlasten und die Effizienz der Praxis erhöhen. weiter

11.11.2019: Konzept für forschungskompatible EPA schlägt Wellen
Der Think Tank iRights Lab legt ein detailliertes Konzept für eine forschungskompatible elektronische Patientenakte vor – und trifft einen Nerv. weiter

11.11.2019: „Translationale Medizin im digitalen Zeitalter“
Über 150 Teilnehmer trafen sich zum DigiMed Bayern Symposium „Translationale Medizin im digitalen Zeitalter“ am 6. November im Deutschen Herzzentrum München. weiter

09.11.2019: Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke
Apotheker und PTA müssen oft viel zu viel Zeit für eigentlich unnötige Dinge vergeuden. Viele würden sich wünschen, sich mehr um die wirklich wichtigen Aufgaben kümmern zu können – die Pharmazie. weiter

09.11.2019: Arbeitsmedizin 4.0. Digitalisierung mischt Karten für Betriebsärzte neu
Die Digitalisierung der Industrie stellt Betriebs- und Werksärzte vor neue Herausforderungen. Dabei stehen körperliche wie mentale Gefährdungspotenziale durch die Mensch-Maschine-Kollaboration im Fokus. weiter

08.11.2019: Bundesministerium für Gesundheit setzt auf europäischen Datenraum
Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat angekündigt, sich verstärkt für einen besseren Datenaustausch innerhalb der Europäischen Union (EU) einzusetzen. weiter

08.11.2019: Sprechstunde im Video-Chat: Telemedizin gilt immer mehr als gutes Rezept gegen Ärztemangel
Via Laptop oder per Telefon mit dem Arzt sprechen und Diagnose-Daten übers Internet versenden – löst Telemedizin das Problem der Ärzte-Landflucht? Nach Tests sehen Experten Chancen, sie zumindest zu lindern – und volle Wartezimmer leerer zu machen. weiter

08.11.2019: Digitale-Versorgung-Gesetz(DVG) Gesundheits-Apps kommen bald auf Rezept
Beim Arztbesuch läuft oft noch viel auf Papier. Die große Koalition will deswegen Tempo machen, um endlich einen Durchbruch für die Digitalisierung zu schaffen. Geht das für manche auch zu schnell? weiter

07.11.2019: Modellprojekt startet – Das e-Rezept: Verordnung per App
In Stuttgart startet heute das Modellprojekt „GERDA“. Mit dieser digitalisierten Form des ärztlichen Rezepts soll die digitale Lücke innerhalb der Telemedizin geschlossen werden. weiter

07.11.2019: Gesundheits-Ökonom: „Apps brauchen Zulassung wie Medikamente“
Der Bundestag hat ein Gesetz auf den Weg gebracht, das ab dem kommenden Jahr unter anderem Gesundheits-Apps auf Rezept ermöglicht. Der Bremer Gesundheitsökonom Gerd Glaeske ist darüber geteilter Meinung. weiter

07.11.2019: Bundestag beschließt Digitalisierungsgesetz für das Gesundheitswesen
Der Bundestag hat heute abschließend über den von der Bundesregierung vor­gelegten Entwurf für das nicht im Bundesrat zustimmungspflichtige Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) beraten.  weiter

07.11.2019: Befragung: Praxen sehen Nutzen in digitalen Anwendungen
Die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten stehen der weiteren Digitalisierung offen gegenüber. Als besonders nutzbringend wird dabei das Praxismanagement bewertet. weiter

06.11.2019: Studie von Bundesdruckerei und iRights.Lab zum zukünftigen Umgang mit Gesundheitsdaten.
Digitalisierung im Gesundheitswesen: Vertrauen schaffen durch neutralen Datentreuhänder. weiter

06.11.2019: Augmented-Reality-Brille hilft bei der Pflege chronisch Kranker
Unterstützung bei der Versorgung chronischer Wunden sollen Pflegende künf­tig über eine Datenbrille mit Augmented-Reality-Technologie erhalten. Daran arbei­ten Wissenschaftler verschiedener Einrichtungen in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt namens „Pflegebrille – Pflege mit Durchblick“.  weiter

06.11.2019: Datenmanagement im Gesundheitswesen. Die Notwendigkeit einer Speicherinfrastruktur
Praktisch jede Branche ist von der anhaltenden Datenflut betroffen, doch nirgends hat diese Entwicklung mehr Auswirkungen als auf das Gesundheitswesen. Aufgrund einer Kombination verschiedener Faktoren nimmt die Nutzung und Abhängigkeit von Daten im Gesundheitswesen sogar exponentiell zu. weiter

05.11.2019: Die erste Praxis ohne Arzt – mit E-Rezept
Im baden-württembergischen Spiegelberg hat jetzt die erste „Ohne-Arzt-Praxis“ Deutschlands eröffnet. Das vom Bundeslandwirtschaftsministerium geförderte Projekt werde Schule machen, sind sich die Verantwortlichen sicher. Und auch ein E-Rezept hat man in Petto. weiter

04.11.2019: Datenschutzkonforme Gesundheitsvorsorge-Apps
Zwei neue Apps zur Gesundheitsvorsorge stellen Fraunhofer-Forscher auf der Medica (18. bis 21. November 2019 in Düsseldorf) vor. Die App teamFIT soll Sporttrainer dabei unterstützen, den aktuellen Fitnesszustand ihrer Teams zu überwachen. weiter

04.11.2019: „Digitale-Versorgung-Gesetz“ – Wer hebt den Schatz der GKV-Daten?
Am Mittwoch legen Gesundheitspolitiker letzte Hand an das DVG. Die Koalition will den Umgang mit Sozialdaten zu Forschungszwecken neu ordnen – Kritiker warnen vor Lücken. weiter

04.11.2019: Digital-Workspace-Lösungen. Digitalisierung im Gesundheitssektor als Antwort auf den Fachkräftemangel?
Viele der aktuell praktizierenden Mediziner erreichen das Rentenalter, die Nachwuchskräfte müssen lange Ausbildungen absolvieren und somit bleiben zahlreiche Stellen unbesetzt. Gleichzeitig herrscht im Pflegesektor bereits ein Mangel an ausgebildeten Kräften, der sich in Zukunft durch den demografischen Wandel noch verschärfen wird. Wie können digitale Arbeitsplätze Gesundheitseinrichtungen unterstützen? weiter

04.11.2019: Leitartikel: Mehr Mut zur Telemedizin
Was kommt wohl raus, wenn ein Telemedizinunternehmen die Arztbesuche in Thüringen und Deutschland unter die Lupe nimmt? weiter

31.10.2019: Kriedel: Bei der ePA müssen alle mitziehen
Bei der elektronischen Patientenakte muss nach Ansicht von KBV-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Kriedel „arbeitsteilig“ vorgegangen werden. Die KBV habe dabei die zentrale Aufgabe, die medizinischen Inhalte zu definieren, sagte Kriedel im Interview.  weiter

30.10.2019: Brustkrebsvorsorge per KI erhält IIb-Zulassung
Künstliche Intelligenz kommt zunehmend in der Versorgung an. Eine KI-Lösung für das Brustkrebs-Screening hat jetzt eine CE-Zertifizierung Klasse IIb erhalten und betritt damit in Deutschland Neuland. weiter

30.10.2019: TK startet Pilotprojekt zur Fernbehandlung
Ein vollständig digitales Pilotprojekt zur Fernbehandlung von Versicherten per Videotelefonie hat die Techniker Krankenkasse (TK) jetzt gestartet. Der zurzeit noch kleine Teilnehmerkreis soll in Kürze deutlich ausgeweitet werden. weiter

30.10.2019: Weg frei für eine neue Medizin
Künstliche Intelligenz, vernetzte Daten und Big Data als DiagnoseTool: Das Potenzial der digitalisierten Transformation ist enorm. Genutzt wird es in Deutschland sehr selten, Hürden sind der Datenschutz oder eine konservative Sicht auf den Ärzteberuf. Experten sagen: Das muss sich ändern. weiter

28.10.2019: Per Roboter zur Chefarztvisite
Seit August nutzt das Auguste-Viktoria-Klinikum der Berliner Klinikkette Vivantes regelmäßig einen Roboter zur Chefarztvisite. Die Erfahrungen mit dem landesweit ersten Gerät dieser Art sind durchweg positiv. weiter

28.10.2019: Patienten sehen Mehrwert in digitaler Gesundheits-App
Immer mehr Patienten ist der richtige Umgang mit Antibiotika wichtig. Als Unterstützung zur Therapie gibt es seit knapp zwei Jahren die digitale Gesundheits-App „AntiBiotika.Coach“. Eine Erfolgsgeschichte. weiter

28.10.2019: Hautarzt: Telemedizin kann viele Probleme lösen
Beim Projekt TELEDerm konnten Patientinnen und Patienten mit Hautproblemem ihre Haut auch via Handykamera untersuchen lassen. Jetzt ist das Projekt abgeschlossen. Das Ergebnis ist vielversprechend. weiter

24.10.2019: Anonymisierung von Gesundheitsdaten – Theorie und Praxis
Dass Daten unheimlich wertvoll sein können und sich mit Big Data unzählige neue Möglichkeiten ergeben, ist längst kein Geheimnis mehr. Daten sind begehrt und auch der Gesundheitssektor bildet da keine Ausnahme. weiter

23.10.2019: Pilotprojekt testet elektronische Rezeptübermittlung
Die Hausärztliche Vertragsgemeinschaft (HÄVG) und die Versandapotheke Doc­Morris haben ein Pilotprojekt zur digitalen Rezeptübermittlung gestartet. Im nächsten Schritt soll eine Prüfmodul zur Arznei­mittel­therapie­sicherheit (AMTS) eingebunden werden. weiter

23.10.2019: „Blended Counseling“ Caritas berät online
Mit der neu aufgesetzten Beratungsplattform will der Deutsche Caritasverband einen weiteren Schritt in Richtung digitale Zukunft gehen. Die Plattform soll die Grundlage für das geplante Konzept des „Blended Counseling“ – der hybriden Verbindung von Online-Beratung und face-to-face-Beratung – bilden. weiter

23.10.2019: Mementor bringt den Schlaf zurück
Schlafstörungen sind weit verbreitet. Jeder Dritte klagt über schlechten Schlaf und knapp jeder Zehnte leidet an einer Insomnie. Abhilfe schaffen will das Start-up Mementor mit dem Online-Schlaftraining Mementor Somnium. weiter

23.10.2019: Rasante Digitalisierung zwingt zum Umdenken
Die Digitalisierung des Gesundheitswesens nimmt Fahrt auf: Bis zum Jahr 2025 wird das europaweite Marktvolumen für digitale Produkte und Dienstleistungen voraussichtlich rund 155 Milliarden Euro betragen – 38 Milliarden Euro davon allein in Deutschland, prognostiziert eine jetzt veröffentlichte Studie. weiter

22.10.2019: Robert-Enke-Stiftung klärt mit Virtual-Reality über Depressionen auf
Jedes Jahr begehen rund 10.000 Menschen in Deutschland Suizid aufgrund von Depressionen. „Viele Suizide sind vermeidbar, denn psychische Erkrankungen sind be­handelbar. weiter

22.10.2019: Pilotprojekt der AOK Niedersachsen. Rückengymnastik per ärztlicher App
Rund ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage sind laut Statista auf Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens zurückzuführen. Mit dem App-basierten Rücken-Trainingsprogramm Mineo können Ärzte ihren Patienten maßgeschneiderte Übungen für zuhause mitgeben. weiter

21.10.2019: App-Branche macht Spahn Druck
In einem „Manifest für die Digitalisierung im Gesundheitssektor“ fordern 47 Unternehmen aus der App-Branche, dass sich Deutschland stärker für digitale Innovationen öffnet. Auch die Kassen müssten sich bewegen. weiter

21.10.2019: Medizin der Zukunft – Der Nutzen von KI in der Bildgebung
Wie lassen sich Diagnosen noch genauer und idealerweise direkt am Behandlungsort stellen? Antworten geben die mehr 2.600 Aussteller des Segments Elektromedizin und Medizintechnik auf der weltweit größten Medizinmesse MEDICA vom 18. – 21.11.2019 in Düsseldorf. weiter

20.10.2019: Wie künstliche Intelligenz in der Region genutzt wird
Manches kann künstliche Intelligenz (KI) besser als der Mensch. Mithilfe intelligenter Technik können etwa große Mengen von Daten durchforstet werden. weiter

18.10.2019: Künstlich intelligente Diagnose als zweite Meinung
Google hat ein Tool zum Vergleich von Tumoraufnahmen entwickelt. Ärzte fragen sich, ob man einem solchen System künftig sein Leben anvertrauen kann. weiter

18.10.2019: Bots – nützliche Helfer für Patienten?
Kann ein digitaler Gesundheitsberater Patienten durch das Gesundheitssystem lotsen und ihnen helfen, medizinische Angebote lokal und digital zu finden? weiter

17.10.2019: Fachforum Telematik veröffentlicht Positionspapier zum E-Rezept
Das Fachforum Telematik der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Bochum hat ein Positionspapier zum geplanten elektronischen Rezept (eRezept) verabschiedet, dessen Voraussetzungen – laut des Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) – zum Frühjahr 2020 geschaffen werden sollen. weiter

17.10.2019: Spahn wirbt für Digitalisierung
Online-Sprechstunden und medizinische Apps werden nach Ansicht von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Versorgung der Patienten in Deutschland umkrempeln. »Das wird ein positiver Unterschied sein«, sagte Spahn am Donnerstag vor Ärztevertretern in Berlin. weiter

16.10.2019: App für Patienten mit Duchenne-Muskeldystrophie
Duchenne-Patienten und ihren Familien steht ab sofort die App „Duchenne und ich“ zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die App soll dazu beitragen, die Organisation des täglichen Lebens mit der Krankheit zu erleichtern. weiter

16.10.2019: App für Patienten mit Duchenne-Muskeldystrophie
Duchenne-Patienten und ihren Familien steht ab sofort die App „Duchenne und ich“ zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die App soll dazu beitragen, die Organisation des täglichen Lebens mit der Krankheit zu erleichtern. weiter

16.10.2019: Experten befürworten Digitalisierung
Gesundheitsexperten sehen die zunehmende Digitalisierung in der medizinischen Versorgung grundsätzlich positiv und befürworten den Entwurf der Bundesregierung für das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) (19/13438, 19/13548) in der Zielrichtung. weiter

16.10.2019: E-Medikationsplan: GroKo plant Datenbank für einheitliche Wirkstoffangaben
Zum künftigen elektronischen Medikationsplan sollen auch einheitliche und verbindliche Bezeichnungen des Wirkstoffes, der Darreichungsform und der Wirkstärke der angewendeten Arzneimittel gehören. weiter

16.10.2019: ABDA: TI-Anbindung der Apotheken erst Ende 2020
Die ABDA bleibt dabei: Eine Anbindung aller Apotheken in Deutschland an die Telematikinfrastruktur, wie von der Bundesregierung geplant, ist erst Ende 2020 realistisch. weiter

16.10.2019: Digitalisierung – Ärzte wollen bei Apps mitreden
Vertragsärzte möchten bei der Ausgestaltung des geplanten Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) stärker mitmischen. weiter

15.10.2019: Gipfeltreffen für standardisierte Gesundheitsdaten
Interoperabilität ist der entscheidende Dreh- und Angelpunkt für die Vernetzung sowie die system- und sektorenübergreifende Kommunikation der digitalen Gesundheitsversorgung. Der diesjährige Deutsche Interoperabilitätstag in Berlin soll hier Fortschritte erzielen. weiter

15.10.2019: Hessen: Nie mehr warten beim Arzt
Eine App soll die Wartezeiten in Praxen abschaffen. Dies ist nur eines von vielen hessischen Projekten, die die Digitalisierung im Gesundheitsbereich vorantreiben wollen. weiter

14.10.2019: Wie der Datenschutz die Digitalisierung der Medizin behindert
Patientendaten genießen hohen rechtlichen Schutz. Das hemmt Unternehmen, die an Software und Algorithmen für den Gesundheitssektor arbeiten. weiter

14.10.2019: TK startet Fernbehandlung-Modellprojekt
Die Techniker Kasse lotet Chancen und Grenzen der Videosprechstunde ohne persönlichen Erstkontakt aus. weiter

11.10.2019: Digital in die Zukunft: Gutenberg Health Hub startet in Mainz
Wo lässt sich in Mainz “out of the box” gemeinsam über innovative und zukunftsgewandte Themen der digitalen Medizin denken? Im „Gutenberg Health Hub (GHH)“ der Universitätsmedizin Mainz! Er greift die Dynamik des größten europäischen Healthcare Hackathons auf, den die Universitätsmedizin Mainz kürzlich in Berlin mit Jens Spahn präsentierte. weiter

11.10.2019: Diese HighTech-Neuheiten bringt die Medica
Vom Internet of Medical Things und Pflegerobotern bis zur smarten Wundheilung werden auf der weltgrößten Medizinmesse Medica in diesem Jahr zahlreiche Innovationen vorgestellt. weiter

11.10.2019: Rückenwind für Videosprechstunden
Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband wollen tele­medizinische Angebote stärken: Seit Anfang Oktober dürfen Ärzte fast aller Fachgruppen Videosprechstunden durchführen und abrechnen – ausgenommen sind nur Laborärzte, Nuklearmediziner, Pathologen und Radiologen. weiter

11.10.2019: E-Health-Bereitschaft wächst
Immer mehr Patienten in Deutschland zeigen sich beim Thema E-Health aufgeschlossen. Allerdings erfolgt dieses Wachstum nur langsam und die Anwender sorgen sich nach wie vor um die Sicherheit ihrer Daten, wie eine aktuelle Studie des Beratungsunternehmens BearingPoint zeigt. weiter

10.10.2019: Digitalisierung in Bayern: Superschlau in die Zukunft
Eine Milliarde Euro will die Staatsregierung in digitale Innovation investieren, das Zauberwort heißt „Künstliche Intelligenz“. Diese treibt schon jetzt viele Wissenschaftler und Unternehmer in Bayern um. Einblicke in die Szene. weiter

09.10.2019: BR Fernesehen, Jetzt red i | Wie KI unser Leben verändert
Autos, die autonom fahren, Roboter, die Alte und Kranke pflegen und Software, die Gesichter und Stimmen erkennt – was vor Jahren noch Zukunftsmusik war, ist heute Realität. Welche Chancen und Risiken gibt es in Bezug auf künstliche Intelligenz? Und wird unsere Arbeitskraft bald überflüssig? weiter

09.10.2019: BR Fernesehen, DokThema | Schöne neue Pflegewelt? Digitalisierung im Altenheim
Die Pflege steht vor massiven Herausforderungen: Während die Deutschen immer älter werden, gehen den Pflegeheimen die Fachkräfte aus. Die Lösung dafür könnte die Digitalisierung sein. Isabella Kroth beleuchtet in „DokThema“ Vorteile und Schattenseiten der digitalen Technik. weiter

09.10.2019: Medizinische Televisite vernetzt Klinik und Hausärzte
Die „Medizinische Televisite Rheingau“ ermöglicht nicht nur ressourcen- und zeitsparendes Arbeiten am Klinikum, sondern bietet auch Hausärzten zusätzliche Unterstützung. weiter

09.10.2019: Holz-Sensoren messen Stoffwechselwerte
Ein schweizerisch-kanadisches Forscherteam entwickelt derzeit Sensoren aus Nanocellulose, die wie ein Pflaster auf der Haut liegen. Die bioverträglichen Sensoren können künftig preiswert produziert werden, um schmerzfrei wichtige Stoffwechselwerte zu messen. weiter

08.10.2019: TU München forscht zu ethischen Fragen der KI
Die Technische Universität München (TUM) hat gestern gemeinsam mit Staatsministerin Dorothee Bär, Beauftrage der Bundesregierung für Digitalisierung, das TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence eröffnet. Dabei wurden erste Forschungsprojekte an den Schnittstellen von Ethik und Künstlicher Intelligenz (KI) vorgestellt. weiter

08.10.2019: Wer übernimmt bei Apps auf Rezept die Haftung?
Die Kassenärzte haben noch viele Fragen bezüglich der Gesundheits-Apps, die sie demnächst verordnen können. Eine Rechtsverordnung soll manches klären. weiter

07.10.2019: Ethik ist ein Wettbewerbsfaktor bei KI
Der vermehrte Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) könnte gerade im Gesundheitsbereich viele Verbesserungen mitbringen. Die aktuelle Studie „Künstliche Intelligenz, Smart Home, vernetzte Gesundheit – Ethik in der Digitalen Wirtschaft“ zeigt in diesem Zusammenhang auf, wie bedeutsam die Umsetzung ethischer Grundsätze ist. weiter

07.10.2019: Krankenkassen für flexiblere Sprechstunden und Video-Behandlung
Die Krankenkassen haben die Ärzte aufgerufen, ihre Sprechstunden flexibler zu gestalten und auch Behandlungen per Videoübertragung zu ermöglichen. weiter

07.10.2019: Demenzversorgung – Dresden testet Roboter
In einem Dresdner Pflegeheim und an der Universitätsklinik Dresden wird der Einsatz von Pflegerobotern bei der Versorgung Demenzkranker getestet. weiter

05.10.2019: Wenn KI beim Herz-Ultraschall hilft
Künstliche Intelligenz erkennt bereits zuverlässig Krebs. Das Silicon-Valley-Start-up eines deutschen Physikers will das für Herzkrankheiten erreichen. Zunächst soll der Gebrauch von Herz-Ultraschall einfacher werden. weiter

04.10.2019: Neue Datenbank unterstützt Akteure der Gesundheits­wirtschaft bei der Vernetzung in Forschung und Entwicklung
Eine neue sogenannte Akteursdatenbank „Medizin.NRW“ soll Akteuren der Gesundheitswirtschaft in Nordrhein-Westfalen (NRW) dabei unterstützen, Kooperations­partner für Forschung und Entwicklung zu finden. weiter

04.10.2019: eHealth-Plattform der VKB: „Kommunikation des Kunden mit uns ist damit transparenter als je zuvor“
Digitale Patientenakten und eHealth ist bei den meisten privaten Krankenversicherern auf dem Vormarsch. Die Versicherungskammer Bayern (VKB) hat jüngst eine eigene eHealth-Plattform „Meine Gesundheit“ lanciert. VWheute hat darüber mit Ina Schneider, Hauptabteilungsleiterin des KompetenzZentrums Kranken Leistung im Konzern Versicherungskammer, gesprochen. weiter

04.10.2019: Gesundheits-App mit holistischen Daten in der Testphase
Viele Menschen nutzen heute Smartphone-Apps oder Fitness-Tracker, um ihre Gesundheit zu optimieren. Allerdings lassen sich die dadurch entstehenden Datenmengen nur schlecht vergleichen, weil es so viele verschiedene Anbieter gibt. Ein EU-Projekt will hier Abhilfe schaffen und sucht Testpersonen. weiter

03.10.2019: Digitale-Versorgung-Gesetz: eRezept, ePA und Telemedizin sollen kommen
Nach 15 Jahren Stillstand bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen soll nun das Digitale-Versorgung-Gesetz Wunder wirken. Anwendungen wie die elektronische Patientenakte, Apps und Telemedizin halten Einzug in den Alltag. weiter

03.10.2019:Organisatorische Anpassungen bei der gematik – Gremienstruktur wird gestrafft
Kritiker haben die Struktur der gematik immer wieder für die schleppenden Fortschritte bei der Entwicklung von eHealth gemacht. Das soll sich nun ändern. Die Gesellschafter der gematik – unter dem Vorsitz des Bundesgesundheitsministeriums – haben eine Anpassung des Firmennamens sowie eine Optimierung der Gremienstruktur beschlossen. weiter

02.10.2019: Diabetes-Technologien schneller zum Patienten bringen
Immer mehr Diabetespatienten nutzen eine Insulinpumpe. Auch Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) stoßen mittlerweile auf breite Akzeptanz. Allerdings verhindern langwierige Bewilligungsverfahren, dass die Technologien schnell zu den Patienten kommen. weiter

01.10.2019: Warum Daten in der Cloud am sichersten liegen
Wie lassen sich sensible Daten schützen, wenn über Diebstahl und Manipulation nur Zeit und Mittel entscheiden? Ein Cloud-File-Sharing-System der Bundesdruckerei soll Hacker in die Verzweiflung treiben. weiter

30.09.2019: Telemedizin-Projekt für Herzinsuffizienz-Patienten
Ingesamt 100 Patienten, die unter Herzinsuffizienz leiden, werden im Projekt „Herzverbund Rheinland-Pfalz“ jeweils für ein Jahr telemedizinisch begleitet. weiter

27.09.2019: Steigende Nutzerzahlen für die eGesundheitsakte bei der Technikerkrankenkasse
Verpflichtung der Ärzteschaft ePA mit Daten zu füllen, wesentlich für den Erfolg weiter

26.09.2019: Serviceroboter: Weltweiter Verkaufswert erreicht 12,9 Milliarden USD
Die International Federation of Robotics stellt ihren neuen Bericht „World Robotics 2019“ vor. weiter

26.09.2019: Huml: Bayern bringt Digitalisierung bei Gesundheit und Pflege weiter voran
Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin zum Start des 18. Europäischen Gesundheitskongresses in München weiter

25.09.2019: Bewegungs-App speziell für MS-Kranke
Um mehr Bewegung in den Alltag von Kranken mit Multipler Sklerose (MS) zu bringen, wurde das E-Health-Angebot „MS bewegt“ entwickelt. weiter

25.09.2019: DVG: Noch Änderungen auf den letzten Metern?
Am 27. September ist es so weit: Das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) geht im Deutschen Bundestag in die erste Lesung. Es gibt ordentlich Gegenwind, aber keine echte Gefahr für den Gesetzentwurf. weiter

25.09.2019: Ärzte oder KI – Wer diagnostiziert besser?
Bei der Diagnose von Krankheiten begegnet Künstliche Intelligenz (KI) dem leibhaftigen Arzt durchaus auf Augenhöhe – jedenfalls in der Bilddiagnostik. Das zeigt die erste systematische Meta-Analyse entsprechender Studien. weiter

25.09.2019: Computermodelle errechnen Risiko für Vorhofflattern
Wie hoch das Risiko eines Patienten ist, atypisches Vorhofflattern zu entwickeln, ließ sich bisher nicht zuverlässig untersuchen. Das könnte sich nun dank einer neuen Methode ändern. weiter

25.09.2019: Laufende TI-Kosten: Das kommt auf die Apotheker zu
Die bevorstehende Anbindung der Apotheken an die Telematikinfrastruktur (TI) wirft ihre Schatten voraus. Mit dem Digitale Versorgung-Gesetz (DVG) sollen Fristen gesetzt werden, bis wann dies geschehen muss. Aktueller Stand ist der 30. September 2020. weiter

24.09.2019: E wie E-Health, E wie Estland
Während man in Deutschland noch heiß diskutiert, sind viele elektronische Gesundheitsdienstleistungen in Estland schon längst Alltag. Das E-Rezept gilt als Erfolgsgeschichte. Einen praktischen Einblick, wie die E-Patientenakte dort funktioniert, gab es beim E-Health Day in Hamburg. weiter

23.09.2109: Ärztliche Rückentherapie per App
Gemeinsam mit Ärzten in den Modellregionen Hannover und Aurich starten die AOK Niedersachsen und das Münchener Start-up Temedica mit der Testphase einer neuen digitalen Therapiehilfe für Rücken-Patienten. weiter

23.09.2109: FOCUS Online im modernsten OP-Saal Deutschlands: Er soll die Medizin für immer verändern
Im Keller des Münchner Medizintechnik-Spezialisten Brainlab bauen Forscher am Operationssaal der Zukunft. Die Zutaten: eine Augmented Reality-Brille, hochauflösende Kameras – und Millionen von Daten, die die Medizin für immer verändern sollen.  weiter

22.09.2109: Huml setzt auf moderne Technik im Pflegealltag
Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin: Erste Mustereinrichtung bei „DeinHaus 4.0“ wird am 24. September im niederbayerischen Osterhofen eröffnet. weiter

20.09.2019: Huml fördert das Projekt „CARE REGIO“ zur digitalen Pflege mit 500.000 Euro
Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin: Schwaben soll zur bayerischen Leitregion entwickelt werden
In Schwaben soll eine bayerische Leitregion für die digitale Pflege im Freistaat entstehen. weiter

20.09.2019: Demenz: Vodafone bringt digitales Notruf-Band
Mehr Sicherheit für Menschen mit Demenzerkrankung und deren Angehörige bieten soll das neue V-SOS Band von Vodafone. Das Band ruft auf Knopfdruck oder bei Sturz automatisch Hilfe herbei. weiter

19.09.2019: Fundusfotografie per Smartphone macht Augenerkrankungen sichtbar
Mit einer Smartphonekamera und speziellen Adaptern lassen sich Anzeichen eines Glaukoms oder einer diabetischen Retinopathie erkennen. weiter

18.09.2019: Digitale Krankmeldung soll bald „gelben Schein“ ablösen
Der „gelbe Schein“ zur Krankmeldung soll bald der Vergangenheit angehören. Das Bundeskabinett billigte am Mittwoch einen Gesetzentwurf von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zum Bürokratieabbau, der ab 2021 ein elektronisches Meldeverfahren anstelle der bisherigen Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung vorsieht. weiter

18.09.2019: Teleschlafmedizin erhält Förderung
Im Projekt Teleschlafmedizin wollen Forscher eine Telemonitoring-Plattform für Patienten mit Schlafstörungen und Atemaussetzern im Schlaf entwickeln, die insbesondere für die außerklinische Betreuung geeignet ist. Nun wird das Vorhaben mit rund 1 Million Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. weiter

17.09.2019: Telemed5000: Wie künstliche Intelligenz der Telemedizin helfen kann
Neue Technologien können die Krankenversorgung auch außerhalb von Gesundheitseinrichtungen deutlich verbessern. So kann Telemedizin nachweislich die Lebenserwartung und Lebensqualität von Hochrisikopatienten mit Herzschwäche steigern und Krankenhausaufenthalte verkürzen. weiter

16.09.2019: Demenz: App unterstützt Angehörige
Eine App für Angehörige von Patienten mit Demenz hat die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) jetzt vorgestellt. Die kostenlose App „Alzheimer & You – den Alltag aktiv gestalten“ soll Angehörige dabei unterstützen, den Alltag mit Betroffenen zu gestalten. weiter

19.10.2018: Sprechstunde 4.0 – Telemedizinisches Gesundheitszentrum in Baar-Ebenhausen eröffnet
Er hätte es sich „nicht träumen lassen“, dass es über zehn Jahre dauern würde, bis die Suche der Gemeinde Baar-Ebenhausen nach einem neuen Arzt erfolgreich beendet sein werde. weiter

19.10.2018: Pilotprojekt für Digitalisierung im bayerischen Gesundheitswesen: 1. deutsches Gesundheitszentrum mit Schwerpunkt Telemedizin eröffnet. weiter