Am 26.06.2019 fand in Neu-Ulm der von der BTA und der KTBW gemeinsam veranstaltete Erfahrungsaustausch „Digitalisierung in den Bereichen Gesundheit und Pflege: Länderspezifische Kompetenzen – länderübergreifender Nutzen“ statt. Bei diesem „Blick über die Grenzen“ wurden eHealth-bezogene Initiativen und Projekte aus den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern vorgestellt.

Rund 30 Vertreter des Gesundheitswesens, u.a. Krankenkassen, Gesundheitsregionen, Apotheken, Pflegeorganisationen und Ministerien, aus beiden Ländern kamen dabei zusammen, um Ihre Erfahrungen im Hinblick auf Projektauswahl, -konzeptierung, und -durchführung in den jeweiligen Bundesländern auszutauschen. In der anschließenden Diskussion wurde außerdem auf erfolgskritischen Faktoren für telemedizinische Projekte eingegangen und wie diese nach Ende des Erprobungszeitraums Einzug in eine landesweite Versorgung halten können.

Thematisiert wurde in der Austauschrunde ferner, welche Vorteile aber auch welche Herausforderungen die Einbindung digitaler Anwendungen in medizinische und pflegerische Versorgungsprozesse für das Personal und dessen Ausbildung mit sich bringen.

Da die im Rahmen der Veranstaltung gewonnenen Einsichten und Erkenntnisse zur weiteren Etablierung der Telemedizin in beiden Bundesländern genutzt werden können, sollen weitere Austauschtreffen folgen.

Zur Bildergalerie
Zu den Präsentationen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an