Bleiben Sie auf dem Laufenden

Hier informieren wir Sie laufend über aktuelle Neuigkeiten aus der BTA, der Welt der Telemedizin in Bayern und darüber hinaus.

16.08.17: Telematik-Rollout - "Die Geräte werden da sein"
Die gematik hat das offizielle Go für die Datenautobahn im Gesundheitswesen gegeben. Beruhend auf den Tests in der Region Nordwest. weiterlesen



15.08.17: Kinderchirurgie etabliert telemedizinische Nachsorge
Als erste Kinderchirurgie in Deutschland führen Mediziner der Universitätsklinik Mainz verschiedene Studien rund um das Thema „Telemedizin in der Versorgung kinderchirurgischer Patienten“ durch. Auch Praxisärzte können von dem Projekt profitieren. weiterlesen

15.08.17: Rhön-Klinikum rechnet mit mehr künstlicher Intelligenz
Werden Knochenbrüche, Herzprobleme oder Krebserkrankungen künftig mittels künstlicher Intelligenz (KI) in den Kliniken erkannt? weiterlesen

15.08.17: Ferndiagnose im Krankenhaus
Wie Patienten in kleinen Kliniken vom Wissen der Spezialisten profitieren - und warum vieles nur Stückwerk ist. weiterlesen

14.08.17: Drei von zehn Deutschen würden Online-Sprechstunde nutzen
Dank Online-Sprechstunde können Arzt und Patient persönlich und unabhängig vom jeweiligen Aufenthaltsort miteinander in Kontakt treten. Seit 1.April 2017 ist die Sprechstunde via Internet nun eine Kassenleistung. weiterlesen

10.08.17: Aufholjagd zum Silicon Valley: „Ein wenig digital reicht Deutschland nicht“
Die Aufbruchstimmung in der Wirtschaft gibt vielen Hoffnung: Deutschland ist endlich aufgewacht! Doch Industrie 4.0 und vereinzelte Digitalprojekte reichen nicht, warnt Clark Parsons, Geschäftsführer der Berliner Internet Economy Foundation, im Gespräch mit WIRED. Soll der Wandel gelingen, muss noch viel mehr passieren. weiterlesen

09.08.17: Mobile Diagnostik - "Star Trek" als Vorbild
Science-Fiction rückt der Realität näher: Tüftler haben kleine Geräte, die kontaktlos Krankheiten erkennen, konstruiert. Bis die Tricorder Einzug in den medizinischen Versorgungsalltag halten können, ist es jedoch noch ein weiter Weg. weiterlesen

09.08.17: Künstliche Intelligenz - Wunderwaffe gegen den Krebs?
Deutsche trauen dem Einsatz Künstlicher Intelligenz im Versorgungsalltag großes Potenzial zu. weiterlesen

09.08.17: Ersatzkassen stellen sich hinter elektronische Gesundheitskarte
Mehrere große Krankenkassen haben sich angesichts von Berichten über ein mögliches Aus für die elektronische Gesundheitskarte (eGK) heute ausdrücklich hinter das Vorhaben gestellt. weiterlesen

08.08.17: Droht das Aus für die E-Card? BMG dementiert energisch
Am Wochenende sind in Bayern Zweifel laut geworden, ob das Projekt der Gesundheitskarte nach den Wahlen weiter betrieben wird. Bundesgesundheitsminister Gröhe dementiert energisch. weiterlesen

07.08.17: E-Health-Start-up Selfapy erhält Millionenfinanzierung
Die IBB Beteiligungsgesellschaft, der High-Tech Gründerfonds und einige Business Angels investieren zusammen mit bestehenden Investoren einen Millionenbetrag in das Berliner Start-up Selfapy. weiterlesen

07.08.17: So bereichert Big Data die medizinische Forschung
In der Wissenschaft und in der medizinischen Forschung fallen in vielen Bereichen sehr große Datenmengen an. Damit diese Daten effizient gespeichert und analysiert werden können, braucht es geeignete Lösungen. weiterlesen

07.08.17: ROUNDUP: Compugroup und Gesundheitsminister stehen hinter Gesundheitskarte
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und der Softwarehersteller Compugroup sehen die elektronische Gesundheitskarte trotz wiederholter Zweifel auf der Zielgeraden. weiterlesen

07.08.17: Telematikinfrastruktur verzögert sich
Seit dem 1. Juli 2017 werden Arztpraxen nach und nach an die Telematikinfrastruktur (TI) angebunden. Doch nun hat sich das Bundesgesundheitsministerium (BMG) für eine Fristverlängerung für Ärzte ausgesprochen. weiterlesen

04.08.17: Wird der Computer zum Arzthelfer?
Ein Arzt per Videoschalte? Besser als gar keiner. Gerade auf dem Land kann Telemedizin gute Dienste leisten. In Gießen startet bald ein Kompetenzzentrum. Die Finanzierung steht aber noch nicht. weiterlesen

04.08.17: Smart Health - Höhere Adhärenz durch vernetzte Behandlung?
Eine neuartige patientenzentrierte Smart Health Service Plattform soll die intelligente Datennutzung in den Versorgungsalltag bringen. Unter anderem geht es um die optimierte Arzt-Patienten- wie auch Arzt-zu-Arzt-Kommunikation. weiterlesen

03.08.17: China setzt auf Smart Healthcare
China will bis zum Jahr 2030 ein globales Innovationszentrum für Künstliche Intelligenz (KI) werden. Der Staatsrat in Peking hat dazu jetzt eine entsprechende Richtlinie verabschiedet, die explizit auch den KI-Einsatz im Kontext der Smart Healthcare vorsieht. weiterlesen

03.08.17: Mit dem Arzt per Videochat reden: Krankenkasse will mehr Digitalisierung
Mit dem Arzt per Videochat reden oder Daten einer Diagnose senden – technisch sind solche telemedizinischen Angebote längst machbar. Alltag sind sie noch lange nicht. Die Krankenkassen wollen das ändern. weiterlesen

02.08.17: Patientus erhält Daten­schutz-Zertifikat für Videosprechstunde
Mitte Juli war mit dem System elVi die bundesweit erste Software für eine sichere Videosprechstunde zertifiziert worden. weiterlesen

02.08.17: Telematikinfrastruktur: KBV rät Ärzten, nichts zu überstürzen
Gerade erst hat der Gesetzgeber die Frist um ein halbes Jahr verschoben, bis zu der alle Praxen und Krankenhäuser an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sein müssen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mahnt die Ärzte, nichts zu überstürzen. weiterlesen

02.08.17: Smart Healthcare – in Smart Cities nur Mauerblümchen?
Immer mehr Städte und Regionen weltweit setzen auf das Konzept der Smart City. Ziel ist meist, die Lebensqualität ihrer Bewohner durch technische Unterstützung zu verbessern sowie Gesundheitswesen, öffentliche Sicherheit, städtische Dienste, Umweltschutz sowie unternehmerische Aktivitäten zu fördern. weiterlesen

02.08.17: Telemedizin - Hessen schmeißt den Turbo an
Eine am Dienstag etablierte E-Health-Initiative soll Hessens telemedizinische Versorgung voranbringen. weiterlesen

02.08.17: Telemedizin: Internet und Bildschirm als Arzthelfer
Telemedizin, Internet und elektronische Anwendungen: Auch in der Gesundheitsversorgung wächst die Bedeutung neuer Medien. weiterlesen

02.08.17: TÜV Süd übernimmt Gesundheitscloud-Anbieter
Der deutsche Anbieter Uniscon GmbH bietet für die digitale Patientenakte eine datenschutzkonforme Cloud-Lösung an. Jetzt hat der TÜV Süd das Unternehmen aufgekauft. weiterlesen

02.08.17: Blockchain revolutioniert bis 2025 die Gesundheitsbranche
In den nächsten fünf bis zehn Jahren wird ein Blockchain-Ökosystem entstehen, das sich auf Anwendungsfälle in der Gesundheit konzentriert und den Austausch von Gesundheitsdaten sowie intelligente Vermögensverwaltung, Versicherungs- und Zahlungsoptionen, Blockchain-Plattformanbieter und -Konsortien beinhaltet. weiterlesen

01.08.17: Trend zu digitalen privaten Gesundheitsdiensten steht noch am Anfang
Rund 580 Milliarden Euro geben die Menschen weltweit für private Gesundheitsleistungen, Schönheit und Fitness aus. Diese Schätzung des „Wellcare“-Marktsegments hat das Beratungsunternehmen „Strategy&“ vorgelegt, die Strategie­beratung von PriceWaterhouseCoopers (PwC). weiterlesen

01.08.17: Digitalisierung im Gesundheitswesen - Apotheke 4.0: Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries besucht DocMorris
Während ihres Unternehmensbesuchs am 31. Juli 2017 bei DocMorris informierte sich Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries über neue eHealth-Anwendungen. weiterlesen

01.08.17: Minister stellt neue Initiative für die Telemedizin vor
Ein hessisches Kompetenzzentrum soll künftig den Einsatz digitaler Kommunikationstechnik in der Medizin vorantreiben. weiterlesen

31.07.17: Datenbrille soll Katastrophenhelfer bei Großeinsätzen unterstützen
Mit einer Datenbrille für Rettungskräfte wollen Wissenschaftler die Erst­versorgung bei großen Unfällen und Katastrophen mit vielen Verletzten verbessern. Die Einsatzkräfte vor Ort könnten mit der Brille unter anderem einen Telemediziner zuschalten und so entlastet werden, wie die bisherigen Ergebnisse einer Forscher­gruppe am Universitätsklinikum Aachen zeigen. weiterlesen

31.07.17: "Projekt 1492": Was steckt hinter Amazons Geheimcode?
Stellenausschreibungen entlarven den nächsten Mega-Angriff des Online-Giganten. Geht Amazon etwa nun unter die Ärzte? Ein Entwicklerteam soll offenbar daran arbeiten, Amazon im Gesundheitswesen zu verankern. weiterlesen

31.07.17: Gefangen im Netz
Experten warnen: Weil die Politik es mit der Regulierung übertreibt, droht Deutschland bei der Digitalisierung den Anschluss zu verlieren . weiterlesen

30.07.17: Digitale Medizin - Spiele auf Rezept
Können Videospiele entgegen der Meinung vieler Pädagogen und Politiker gesund für den Menschen sein? Zweifelsohne, wenn man den amerikanischen Wissenschaftlern der University of California Gehör schenkt. weiterlesen

28.07.17: Sichere Patientendaten? Geht!
Die Digitalisierung von Patientendaten stößt bei Datenschützern und Patienten nach wie vor auf Bedenken. Das Münchner Unternehmen Uniscon GmbH will eine Lösung gefunden haben, die ohne jegliche Abstriche datenschutzkonform ist. weiterlesen

28.07.17: 7 Fragen - Das macht eine gute Gesundheitsapp aus
Gesundheits-Apps haben Konjunktur. Doch nicht bei allen handelt es sich um seriöse Angebote. Experten raten, sieben zentrale Prüfpunkte zu beachten. weiterlesen

28.07.17: Telemedizin macht Diabetes-Betroffene und Ärzte flexibler
ie medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes Typ 1 in Schleswig-Holstein soll in Zukunft deutlich verbessert werden. Das ist das Ziel des Telemedizin-Projektes „Virtuelle Diabetesambulanz für Kinder und Jugendliche“. weiterlesen

28.07.17: Moderne Versorgung bei einem Schlaganfall: "Jede Minute zählt!"
ei einem Schlaganfall muss es schnell gehen - das wissen auch die Ärzte im Innsalzach-Klinikums. Mit dem "Tempis"-Netzwerk und modernster Telemedizin wird die Behandlung präziser und schneller. weiterlesen

27.07.17: Stiftung Datenschutz gibt Buch zu Big Data im Gesundheitswesen heraus
Es sind die vielleicht wichtigsten Zukunftshemen der Digitalisierung: Big Data und eHealth. Welche Entwicklungen in den nächsten Jahren in diesem Feld zu erwarten sind, untersucht der Sammelband „Big Data im Gesundheitswesen“ der Stiftung Datenschutz. weiterlesen

27.07.17: Digitalisierung - Fünf vor zwölf
Trotz hoher Zufriedenheit unter den Bayern mit dem Gesundheitswesen besteht Reformbedarf. Der Bayern-Chef der Techniker Krankenkasse, Christian Bredl, sieht diesen besonders im Bereich E-Health. Das Feld will er nicht US-Konzernen überlassen. weiterlesen

27.07.17: Telemedizin-Projekt für NRW-Hausarztpraxen
Lange Wartezeiten in der Hausarztpraxis, oder als neuer Patient erst gar keinen Termin bekommen? In vielen Regionen in NRW ist das der Normalzustand für gesetzlich Krankenversicherte. weiterlesen

26.07.17: Europa hat die Digitalisierung des Gesundheitswesens im Fokus
Über die Hälfte der EU-Bürgerinnen und EU-Bürger wünschen sich mehr Digitalisierung zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung weiterlesen

26.07.17: Techniker Krankenkasse will digitale Innovationen schneller in den Markt bringen
Die Zulassungswege für digitale Innovationen im Gesundheitswesen sind vielfach unklar und zu kompliziert. Das hat die Techniker Krankenkasse (TK) heute bemängelt. Sie will, dass digitale Innovationen schneller in den Markt kommen. weiterlesen

26.07.17: Klinik-Roboter in der Praxis - Zora bringt Patienten einer Kinderklinik zum Lachen
4,5 Kilogramm schwer, 59 Zentimeter groß, rund 18.000 Euro teuer: Noch begleitet der humanoide Roboter "Zora" den Klinikclown Dr. Wurst auf Tour. In Zukunft soll er verantwortungsvolle Aufgaben mit Patienten meistern. weiterlesen

25.07.17: Testphase für Patienten-App „RezeptDirekt“ startet
Die ARZ Service GmbH, Spezialist für Apotheken in der ARZ Haan AG, bringt eine neu entwickelte Patienten-App für Apotheken auf den Markt: weiterlesen

25.07.17: Estland will die Europäische Union für die digitale Zukunft fit machen
Estland will E-Health in Europa pushen Der baltische Staat gilt als europäischer Vorreiter bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Während der sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft soll die "Digital Society for Health" EU-weit auf den Weg gebracht werden. weiterlesen

25.07.17: Bünder Erfindung: Digitale Nachsorge jetzt bundesweit möglich
Elektronische Visite: Weil der TÜV Nord die Bünder Erfindung ausgezeichnet hat, kann sie jetzt bundesweit eingesetzt werden. Fünf Regionen gehen bald in die Testphase, unter anderem Detmold, Münster und Unna. weiterlesen

25.07.17: Digitalisierung stärkt Gesundheitsversorgung
Spätestens mit der Verabschiedung und Umsetzung des E-Health Gesetzes (EHG) hat das Thema der Digitalisierung des Gesundheitswesens an Fahrt aufgenommen. weiterlesen

24.07.17: Bayern setzt bei Schlaganfällen auf Telemedizin
Je kürzer die Zeitspanne zwischen ersten Schlaganfall-Symptomen und der richtigen Behandlung ist, desto besser sind die Überlebenschancen. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hält deshalb bei Schlaganfällen auch eine Akutversorgung mit Telemedizin für sinnvoll. weiterlesen

24.07.17: App lotst Sehbehinderte an Ampeln
Die meisten Fußgängerampeln sind heute mit akustischen oder taktilen Signalgebern ausgestattet, die Rot- und Grünphasen auch für Sehbehinderte erkennbar machen. Dort, wo diese Signalgeber fehlen oder durch hohen Umgebungslärm nur schwierig zu erfassen sind, hilft jetzt eine App für Android-Smartphones. weiterlesen

24.07.17: Erste Software für elektronische Arztvisite zertifiziert
Mitte Juli hat der TÜV Nord bundesweit die erste Software für eine sichere Videosprechstunde zertifiziert. Diese ermöglicht Ärzten die Abrechnung der Video­sprech­stunde nach dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab, da die Voraussetzung hierfür die Nutzung einer zertifizierten Software ist. weiterlesen

20.07.17: Das güldene E-Tattoo - Japans Handreichung für den digitalen Himmel
Gold muss es sein: Japanische Forscher treiben die Vernetzung der Körper mit elektronischen Tattoos voran. Die Haut wird zur Schnittstelle für die digitale Welt. Und schmuck sind die Bauteile auch. weiterlesen

20.07.17: Arztsuche - Künstliche Intelligenz als Partner?
Die Einbindung Künstlicher Intelligenz in die Arztsuche verspricht Patienten wie Ärzten neue Optionen, so ein Branchenkenner. weiterlesen

19.07.17: Medicus-App erklärt Patienten ihre Gesundheitsdaten
Die App Medicus soll medizinischen Laien dabei helfen, ihre gesundheitsbezogenen Daten und Werte zu verstehen. Die vom Startup Medicus AI veröffentlichte Anwendung arbeitet dazu mit künstlicher Intelligenz. weiterlesen

1907.17: „Einige Bewohner des Pflegeheims äußerten den Wunsch, Roboter August als Skatpartner zu gewinnen“
Der Assistenzroboter „August der Smarte“ soll Demenzpatienten dabei helfen, körperlich und geistig aktiv zu bleiben. Dahinter steckt das Therapiekonzept MAKS aktiv (motorische, alltagspraktische, kognitive und spirituelle Aktivierungs­therapie). weiterlesen

19.07.17: Wearables für die Medizin auf der Medica 2017
Medica 2017 präsentiert erneut die technologischen Trends in der Medizin. Zum Hotspot für alle Wearables-Interessierten wird in diesem Jahr das "Medica Connected Healthcare Forum" in Halle 15, das den Wearables eigene Sessions widmet. weiterlesen

19.07.17: Stuttgart - Landesregierung will Digitales mit einer Milliarde fördern
Die grün-schwarze Landesregierung will bis 2021 mehr als eine Milliarde Euro in die Digitalisierung stecken. Dabei geht es um autonomes Fahren, intelligente Stromnetze und vernetzte Medizin. weiterlesen

18.07.17: Bayernplan: Garantien für Gesundheitsversorgung
Die CSU zieht mit zwei „Garantien“ und einer Reihe weiterer Wahlver­sprechen zur Gesundheitsversorgung in den Bundestagswahlkampf. Das geht aus dem „Bayernplan 2017“ hervor, den die Partei gestern zum Wahlkampfauftakt vorstellte. weiterlesen

18.07.17: Global E-Health - Was machen eigentlich Apotheken in anderen Ländern?
Dass Apotheken auch online vertreten sind und es immer mehr technische Entwicklungen im Gesundheitswesen gibt, ist uns allen klar. Aber wie ist das eigentlich in anderen Ländern? Ist E-Health dort ein Thema? weiterlesen

17.07.17: Digitale Medizin - Therapie mit Daten
Patientendaten bringen die Forschung voran. Doch viele Deutsche wollen sie Ärzten nicht zur Verfügung zu stellen. weiterlesen

17.07.17: Neue Forschungs- und Therapieansätze durch Verschmelzung von Dateninseln
Daten aus Krankenversorgung und Forschung besser nutzbar machen: Das MIRACUM-Konsortium (Medical Informatics in Research and Care in University Medicine) wird zu diesem Zweck im Rahmen der Medizininformatik-Initiative (MI-I) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ab 2018 mit 32,1 Millionen Euro gefördert. weiterlesen

17.07.17: Digitale Revolution in den Enzkreis-Kliniken und geringeres Defizit
Raus aus den roten Zahlen sind die Enzkreis-Kliniken unter dem Dach der Regionalen Kliniken Holding (RKH) noch nicht. weiterlesen

17.07.17: Medizintechnik hat beim sicheren IoT die Nase vorn
Die Medizintechnik ist einer der Vorreiter bei der sicheren Produktentwicklung für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Zu dieser Einschätzung kommt die internationale Technologie- und Innovationsberatungsgesellschaft Invensity. weiterlesen

17.07.17: Notfalldaten - Sinnvoll und praktikabel
Cleverer Schachzug: Bei der Entwicklung des Notfalldatensatzes hat die Bundesärztekammer Ärzte aus Praxis und Klinik mit ins Boot geholt. Den ersten Testlauf hat das Projekt mit Bravour bestanden. weiterlesen

17.07.17: Richtlinien für Gehirn-Computer-Schnittstellen gefordert
Technologien, die Hirnaktivität in Steuersignale von Computern, Robotern oder Prothesen übersetzen, sind bereits sehr weit entwickelt. Namhafte Wissenschaftler fordern jetzt einen verantwortungsbewussten Umgang mit solchen Gehirn-Computer-Schnittstellen. weiterlesen

14.07.17: Gesundheits-App hilft bei Medikamenten-Dosierung
Jeder zweite Patient nimmt seine Arzneimittel nicht wie vom Arzt verordnet ein. Durch die falsche Medikamenten-Dosierung entstehen Folgekosten von jährlich über 13 Milliarden Euro, sagt die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). weiterlesen

14.07.17: E-Health-Gesetz - Weitere Fristen wackeln
Auf die E-Patientenakte müssen Ärzte laut GKV-Spitzenverband mindestens bis 2021 warten. weiterlesen

13.07.17: Mit dieser App hat jeder Patient seine Gesundheitsakte immer dabei
Mit der "LifeTime"-App können Ärzte ihren Patienten deren komplette Krankengeschichte bereitstellen – einfach auf dem Smartphone. Ein Hamburger Gynäkologen-MVZ zählt zu den ersten Nutzern. weiterlesen

13.07.17: SMITH soll Datennutzung verbessern
Die Chancen der Digitalisierung für die Medizin nutzen – unter diesem Motto fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) jetzt das Projekt „SMITH“ der Universitäten und Universitätsklinika Leipzig, Jena und Aachen. weiterlesen

12.07.17: Bioinformatik-Forscher arbeiten an molekularem Fitnesstest
eder dritte Deutsche nutzt bereits Fitnesstracker. Informatiker des Zentrums für Bioinformatik an der Universität des Saarlandes arbeiten nun daran, dass zusätzlich persönliche Biomarker ausgewertet werden und dadurch ein individuelles, exakt passendes Fitnessprogramm erstellt werden kann. weiterlesen

12.07.17: Diagnose per Handy
Eine App aus Österreich diagnostiziert Herzprobleme mit Handy-Kamera. Diese kurz vor dem Markteintritt stehende Innovation österreichischer WissenschafterInnen ist nur eine von zahlreichen, die im Rahmen der Pilotphase der START: IP-Initiative des universitären Gründerservice INiTS identifiziert wurde. weiterlesen

12.07.17: Erste Arztpraxen sichern sich schnelle Anbindung an die Telematikinfrastruktur
Der Startschuss für die Anbindung der Arztpraxen an die Telematikinfrastruktur (TI) ist gefallen. Darauf haben viele Ärzte gewartet. weiterlesen

11.07.17: Und es geht doch: Datenschutzkonforme Health Apps
Wearables und Fitness-Apps nehmen es mit dem Datenschutz oft nicht so genau. Das ermittelten Verbraucherschützer vor kurzem und mahnten neun Anbieter wegen verschiedener Verstöße ab. weiterlesen

11.07.17: E-Akte bewährt sich in der Flüchtlingsversorgung
Seit Ende 2016 arbeiten Ärzte an Flüchtlingsunterkünften in Ingolstadt mit elektronischen Patientenakten. Die Bayerische TelemedAllianz spricht von einem erfolgreichen Pilotprojekt und strebt nun eine Ausweitung an. weiterlesen

11.07.17: Digitalisierung in der Medizin - Gesundheitsakte ist Merkels nächster Schritt
Tempo zulegen, Überzeugungsarbeit leisten, Hürden abbauen: Merkels Agenda für die Digitalisierung. weiterlesen

11.07.17: Auch bei Digital Health zählt Qualität
Die digitalisierte Medizin sollte sich an Versorgungszielen ausrichten und nicht nur ein nettes Add-on sein, fordern Experten. weiterlesen

11.07.17: Weltweite Schrittzähler-Studie. Wo viel gegangen wird, gibt's weniger Dicke
Von der Haustür zum Auto, von der U-Bahn ins Büro: Forscher haben untersucht, wie viele Schritte Menschen weltweit jeden Tag zurücklegen. Die Auswertung zeigt: In fußgängerfreundlichen Städten sind Menschen schlanker. weiterlesen

11.07.17: Big Data-Studie - Blick ins wahre Leben
Eine Karte des sichtbaren Weltraums dient als Vorbild. Bald soll mit einer ähnlichen riesigen Datensammlung ein tiefer Blick in das Leben des Menschen möglich werden: In New York startet "The Human Project". weiterlesen

11.07.17: Big Data wird Teil der Ärzteausbildung
Der Startschuss für Big Data ist gefallen. Das Bundesforschungsministerium gibt 150 Millionen Euro für Datenintegrationszentren an den Unikliniken aus. Ärzte und Pflegefachkräfte sollen in Medizininformatik geschult werden. weiterlesen

11.07.17: Jungmediziner gründet Ernährungs-Start-up
Ernährungsoptimierung entsprechend der individuellen Reaktion auf Lebensmittel: Mit dieser Idee gründet der Arzt Dr. Christoph Twesten sein eigenes Unternehmen – in der Weiterbildung. weiterlesen

11.07.17: BMBF fördert Medizininformatik mit über 150 Millionen Euro
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt mit seiner Medizininformatik-Initiative die Weichen für eine wirkungsvolle digitale Medizin, die beim Patienten ankommt. weiterlesen

10.07.17: Telemedizin: „Virtuelle Diabetesambulanz“ gestartet
Die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes Typ 1 in Schleswig-Holstein soll sich künftig deutlich bessern. Das ist das Ziel des bundesweit einmaligen Telemedizin-Projektes „Virtuelle Diabetesambulanz für Kinder und Jugendliche“ (ViDiKi). weiterlesen

10.07.17: Digitale Gesundheitsdaten - Bund fördert Big Data-Projekt
Mit Millionen-Förderungen unterstützt der Bund die deutsche Universitätsmedizin beim Aufbau einer vernetzten Infrastruktur für digitale Daten. weiterlesen

10.07.17: KBV-Praxisinformation zu Telematik-Anforderungen
Welche technische Ausstattung brauchen Ärzte, damit der Anschluss ihrer Praxis an die offizielle Telematikinfrastruktur glückt? weiterlesen

09.07.17: Merkel will Chancen bei der Digitalisierung in der Medizin nutzen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die Chancen der Digitalisierung in der Medizin zu nutzen. In ihrem Videopodcast machte sie sich zudem dafür stark, Rückstände in der Gesundheitsforschung aufzuholen. weiterlesen

07.07.17: Umfrage-Ergebnisse - Das sollte eine Schilddrüsen-App können
Ärzte nutzen Apps meist zum Nachschlagen, jeder vierte Arzt auch interaktiv. Von einer Schilddrüsen-App wünschen sich Ärzte vor allem Hilfe bei Diagnose und Therapie. weiterlesen

07.07.17: Landtag - Weltspitze oder digitale Flachwurzler?
Regierung und Opposition liefern sich einen Schlagabtausch über Tempo und Gestaltung der Digitalisierung in Bayern. Grünen-Chefin spottet, Seehofer lacht sich schlapp. weiterlesen

06.07.17: EU-Datenschutz-Grundverordnung: Mustervertrag für Gesundheitswesen
Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung sorgt für veränderte, rechtliche Anforderungen auch im Gesundheitswesen. Fünf Verbände haben jetzt gemeinsam die bisherigen Empfehlungen zur Datenverarbeitung angepasst und einen Mustervertrag erarbeitet, der hier geladen werden kann. weiterlesen

06.07.17: KBV informiert Ärzte über Anbindung an Telematikinfrastruktur
In den kommenden Monaten sollen alle Arzt- und Psychotherapie-Praxen an Deutschlands größtes elektronisches Gesundheitsnetz, die Telematikinfrastruktur (TI), angeschlossen werden. weiterlesen

06.07.17: Selbstvermessung - Chancen für Ärzte und Patienten?
Immer mehr Patienten nutzen Wearables zur Selbstvermessung. Das ist solange ungefährlich, wie die daraus resultierenden Daten transparent verwertet werden, so Experten. weiterlesen

06.07.17: BAYERN DIGITAL II CHANCEN, LEBENSQUALITÄT, SICHERHEIT
Regierungserklärung des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, MdL, vor dem Bayerischen Landtag am 6. Juli 2017 weiterlesen

05.07.17: Union will "Staatsminister für Digitalpolitik"
Mit ihrem neuen Wahlprogramm 2017 will die Union die Digitalisierung zur Chefsache machen und auch in der Medizin vorantreiben. Ein eigener "Staatsminister für Digitalpolitik" soll Deutschland digital nach vorne bringen. weiterlesen

05.07.17: Telematik - Ärzte erhalten Pauschale automatisch
Unbürokratische Förderung: In der KV Nordrhein gibt es die Pauschalen für den Rollout der Telematikinfrastruktur auch ohne Antrag. weiterlesen

05.07.17: Branchenanalyse - Deutschland als Vorreiter bei E-Health?
Mit Projekten wie der Video-Sprechstunde mausert sich Deutschland zum Digitalisierungsvorbild, so eine Branchenanalyse der Deutschen Bank. weiterlesen

05.07.17: Elektronische Arztvisite in Pflegeheimen kommt
Die elektronische Arztvisite (elVi) in Pflegeheimen wird nach einer erfolgreichen Testphase im ostwestfälischen Bünde seit Anfang Juli nun auch sukzessive auf andere Praxisnetzregionen in der Region Westfalen-Lippe ausgeweitet. weiterlesen

04.07.17: iPad-App bessert Gedächtnis bei leichter kognitiver Einschränkung
Gedächtnisspiele für Tablet-Computer sollen das episodische Gedächtnis von Menschen mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen verbessern. weiterlesen

04.07.17: Bertelsmann Stiftung und Expertennetzwerk „30 unter 40“ veröffentlichen "Roadmap Digitale Gesundheit"
Welche Rahmenbedingungen müssen angepasst, welche „kulturellen“ Hürden überwunden werden? Die Bertelsmann Stiftung und das Expertennetzwerk „30 unter 40“ wollen mit der „Roadmap Digitale Gesundheit“ konkrete Handlungsempfehlungen und Denkanstöße zur Entwicklung der Digitalisierung im Gesundheitswesen geben. weiterlesen

03.07.17: Union setzt auf Digitalisierung der Medizin
CDU und CSU haben sich auf ein Programm für die Bundestagswahl 2017 verständigt. Die Vorstände der Parteien beschlossen das 76-seitige Papier heute einstimmig in Berlin. weiterlesen

03.07.17: Digitalisierung als "wertvolle Ergänzung"
Mut zum Fortschritt, mehr Verantwortung für Kommunen und Offenheit gegenüber der Digitalisierung: Bei einer Podiumsdiskussion in Saarbrücken wurden deutliche Forderungen laut. weiterlesen

03.07.17: Sensor-Shirt unterstützt beim Kampf gegen Rückenschmerzen
Das Start-Up 8sense hat ein Shirt mit dazugehöriger App entwickelt, das die Haltung und Muskelaktivität eines Menschen erkennt, den Träger intelligent korrigiert und ihm gezielte Übungen vorschlägt. So sollen Rückenschmerzen gelindert werden. weiterlesen

03.07.17: Vernetzen, aber richtig
Der Weg zu einem qualitätsorientierten Gesundheitswesen führt über patientenzentrierte Netzwerke. Die Niederlande zeigen, wie sich das mit IHE XDS praktisch umsetzen lässt. weiterlesen

03.07.17: Next Exit Telematik: Per KOM-LE ins Patientenfach?
Wie kann der Patient am besten in die sichere digitale Kommunikation im deutschen Gesundheitswesen eingebunden werden? Ein Einstiegsszenario für das Patientenfach. weiterlesen

30.06.17: Telematik - Mangelware Information?
Nahezu vier Fünftel der niedergelassenen Ärzte fühlen sich von Kammer und KV nicht ausreichend über die Telematikinfrastruktur informiert. Dennoch zeigen sich die Ärzte E-Health-Anwendungen gegenüber aufgeschlossen, so das Ergebnis unserer Leserumfrage. weiterlesen

29.06.17: Telemedizin - Die Live-Schaltung in die Arztpraxis
Besonders ältere Menschen können gesundheitsbedingt nicht immer eine Arztpraxis aufsuchen. In Bünde und Umgebung können Ärzte deshalb per Live-Schaltung Ferndiagnosen stellen. weiterlesen

29.06.17: Telemedizin in Deutschland - Aufbruch in die Zukunft?
Lange Anfahrten zum Hausarzt, gefühlte Ewigkeiten im Wartezimmer verbringen und das alles für eine nur wenige Minuten andauernde Untersuchung. So kann es aussehen, wenn Menschen, vor allem in ländlichen Gegenden, ihren Hausarzt aufsuchen. weiterlesen

29.06.17: TELEsKoP: Neues Netzwerk für telemedizinische Lösungen gestartet
Mit TELEsKoP ist ein neues Kooperationsnetzwerk aus Nordrhein-Westfalen aktiv, das zum Ziel hat, innovative telemedizinische Lösungen zu entwickeln, um die medizinische und pflegerische Versorgung von Patientinnen und Patienten sowie Seniorinnen und Senioren zu verbessern. weiterlesen

29.06.17: Internet-Therapie auf Rezept
Psychotherapeuten fordern: Internetprogramme gegen Depressionen und Co sollen Kassenleistung werden. weiterlesen

28.06.17: Telemedizin in Russland: Ferndiagnose durch den Online-Arzt
Sprechstunden im Internet sind für die meisten Russen noch absolutes Neuland. Auch gibt es noch keine Rechtsgrundlage für Medizinportale. weiterlesen

28.06.17: Reanimation per App und Drohne
Im Raum Lübeck macht der Rettungsdienst gute Erfahrungen mit einer Ersthelfer-App für die Reanimation. Kommt bald auch die Rea-Drohne? weiterlesen

28.06.17: Modellprojekt PRIMA zur Erprobung des Medikationsplans abgeschlossen
Seit Oktober 2016 haben Patienten, die dauerhaft mindestens drei verordnete Arzneimittel einnehmen, Anspruch auf einen bundeseinheitlichen Medikationsplan. weiterlesen

28.06.17: Telemedizin soll in NRW ausgebaut werden
Die Hausärzte werden weniger. Deswegen soll ein elektronischer Arztbesuch dabei helfen, Ärzte zu entlasten und die Wege für Patienten kürzer zu machen. weiterlesen

28.06.17: Medizin der Zukunft - Ich und der digitale Avatar
Die Sequenzierung des Erbguts hat eine Entwicklung losgetreten, an deren Ende der digitale Avatar steht. Was das für den Patienten heisst, soll ein fiktiver Arztbesuch von 2050 erläutern. weiterlesen

28.06.17: Telemedizin: iHealth Next erleichtert die Überwachung von Patientendaten
iHealth, ein weltweit führender Anbieter von Connected Health Produkten, stellt mit iHealth Next eine innovative Telemedizin-Lösung für Unternehmen, Krankenhäuser oder Kliniken vor. weiterlesen

28.06.17: Rollout-Spezialisten für die Telematikinfrastruktur
Rund 500 Techniker der CGM-Vertriebs- und Servicepartner werden jetzt für die Installationsarbeiten der Telematikinfrastruktur (TI) ausgebildet und zertifiziert. Ziel soll es sein, Arztpraxen schnell und sicher an die TI anzubinden, und danach einen reibungslosen Praxisablauf zu gewährleisten. weiterlesen

27.06.17: Internetpsychotherapie sollte Regelversorgung werden
Internetprogramme zur Prävention und Behandlung psychischer Erkrankungen erfordern mindestens die gleiche Sorgfalt wie Behandlungen im unmittelbaren Gegenüber in einer Praxis oder einem Krankenhaus. weiterlesen

27.06.17: Hausarztzentren und Telemedizin sind neue Pole in der Versorgung
Die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) hat ein Konzept vorgestellt, um dem Ärztemangel vor allem auf dem Land entgegenzuwirken. Hintergrund ist, dass rund jeder Dritte der etwa 2.000 Hausärzte in Schleswig-Holstein älter als 60 Jahre ist. weiterlesen

27.06.17: Ersthelfer-App verkürzt die Zeit bis zur Herzdruckmassage
Kann die kardiopulmonale Reanimation außerhalb des Krankenhauses mit einer Ersthelfer-App optimiert werden? In einem Pilotprojekt der European Heart Rhythm Association (EHRA) an der Uniklinik Lübeck sind die Erfahrungen gut. weiterlesen

27.06.17: E-Health - Künstliche Intelligenz – bald Rückgrat des Versorgungsalltags?
Der Einsatz künstlicher Intelligenz kann die Versorgung optimieren und gleichzeitig zu massiven Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen beitragen, frohlocken Analysten. weiterlesen

27.06.17: Notruf-Wearable für Senioren
Ein smartes Armband mit integrierter Notfalltaste bietet der schwedische Hersteller Doro jetzt an. Das Doro 3500 ist mit den meisten Geräten des Herstellers von altersgerechten Mobiltelefonen kompatibel und wurde konzipiert, damit Senioren jederzeit einen Notruf an vordefinierte Kontakte absetzen können. weiterlesen

28.06.17: IQWiG soll Portalkonzept erarbeiten
Das Bundesinstitut IQWiG muss oder darf bis März 2018 ein Konzept für ein nationales Gesundheitsportal vorlegen. Es soll zum „zum zentralen Internet-Zugangsangebot zu Fragen zur Gesundheit“ werden. weiterlesen

26.06.17: Gesundheitsministerkonferenz: „Der Ausbau der Telemedizin ist notwendig.“
Der Ausbau der Telemedizin in Deutschland ist notwendig, so waren sich alle an der 90. Gesundheitsministerkonferenz (GMK) teilnehmenden Ministerinnen und Minister, Senatorinnen und Senatoren für Gesundheit am 21. und 22. Juni 2017 in Bremen einig. weiterlesen

26.06.17: Basteln an E-Card für PKV-Kunden
Die privaten Krankenversicherer setzen auf eine elektronische Gesundheitskarte, die mehr kann als das Pendant der gesetzlichen Kassen. weiterlesen

26.06.17: Die Digitalisierung des Gesundheitswesens geht nur mit Big Data
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen einer Kooperation konkrete Maßnahmen zur Digitalisierung des Gesundheitswesens bekannt gegeben. weiterlesen

26.06.17: Telemedizin: Per Videoschaltung in die Praxis
Termin bei Dr. Online: Seit einigen Wochen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen in bestimmten Fällen die Kosten für die sogenannte Online-Video-Sprechstunde. weiterlesen

23.06.17: Gesundheitministerkonferenz: Investitionspaket für Kliniken und Ausbau der Telemedizin
In Bremen haben unter dem Vorsitz von Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt am Mittwoch und Donnerstag (21. - 22. Juni 2017) die Ministerinnen und Minister, Senatorinnen und Senatoren für Gesundheit gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe getagt. weiterlesen

23.06.17: Digitalisierung bringt Praxen und Kliniken näher zusammen
Der Ausbau einer reibungslosen sektorübergreifenden Versorgung dürfte eines der großen Themen für das Gesundheitswesen in der nächsten Legislaturperiode werden. weiterlesen

22.06.17: IT-Schnittstellen im Gesundheitswesen: Auf Bewährtes setzen
Bessere Zusammenarbeit der IT-Systeme in der ärztlichen Versorgung und in Krankenhäusern soll mit der Änderung des §291d SGB V erreicht werden. weiterlesen

21.06.17: Amblyopie - Innovative BKKen setzen auf App-Lösung
Die Betriebskrankenkassen setzen vermehrt auf E-Health für ihre Patienten. So hat zum Beispiel das BKK-Dienstleistungsunternehmen GWQ ServicePlus ein Angebot entwickelt, das die Behandlungserfolge bei Kindern mit Amblyopie durch den Einsatz eines speziellen PC-Programms verbessern soll. weiterlesen

21.06.17: gematik - Verzeichnis zur Interoperabilität ist startklar
Die Betreibergesellschaft gematik hat kurz vor dem Start des Interoperabilitätsverzeichnisses für IT-Anwendungen im Gesundheitswesen (vesta) dessen Geschäfts- und Verfahrensordnung veröffentlicht. weiterlesen

21.06.17: E-Karte für Geflüchtete hat sich auch bei Ärzten bewährt
Ministerium und Kommunen ziehen ein positives Fazit nach der Einführung der Gesundheitskarte. weiterlesen

20.06.17: Rückenwind für Digitalisierung des Gesundheitswesens
Die Digitalisierung des Gesundheitswesens steht nun auch auf Bundesebene im Fokus. Verschiedene Ministerien wollen konkrete Maßnahmen ergreifen, um das Thema voranzutreiben. weiterlesen

20.06.17: Gröhe gibt der "sprechenden Medizin" neuen Schub
Gesundheit als Schulfach, ein Nationales Gesundheitsportal und mehr "sprechende Medizin" in der Arztausbildung: Eine "Allianz für Gesundheitskompetenz" will die Asymmetrien im Verhältnis von Ärzten und Patienten angehen. weiterlesen

19.06.17: GWQ bietet E-Health-Lösung für Kinder mit Amblyopie an
Die GWQ ServicePlus AG hat in Zusammenarbeit mit einigen Krankenkassen ein die Regelversorgung ergänzendes Angebot entwickelt: „Spielend besser sehen!“ heißt das vom E-Health Start-up Caterna ... weiterlesen

19.06.17: Patienten wollen Notfalldaten für die Tasche
Unfall, Herzinfarkt, Bewusstlosigkeit: Im Notfall kann jede Minute zählen. Medizinische Daten über den Patienten müssen in diesem Fall unverzüglich bereitstehen, doch Patienten sind im Notfall oft nicht mehr in der Lage, selbst Auskunft zu geben. weiterlesen

19.06.17: Drei Kliniken setzen auf die Telemedizin
Nicht nur der persönliche Kontakt zwischen Patient und Arzt sei wichtig. Künftig soll auch der direkte Draht zwischen den Medizinern verbesserte Formen der Kommunikation annehmen. weiterlesen

19.06.17: Digitalisierung - Unikliniken wollen bei Innovationen Taktgeber sein
Reform des Medizinstudiums, Digitalisierung, älter werdende Gesellschaft: Die medizinischen Hochschulen wollen an Veränderungen aktiv mitwirken. weiterlesen

16.06.17: Rollout der E-Card - Fristverlängerung für Ärzte?
Gibt es erneut Verzögerungen beim Rollout der Telematikinfrastruktur? Die gematik sagt: Nein. Es könnte aber laut BMG eine Fristverlängerung für Ärzte in Sachen Pflichtanwendungen geben. weiterlesen

16.06.17: Online-Terminservice für Arztpraxen
Die Terminverwaltung- und koordination von Arztpraxen erleichtern will der Service von Doctolib. Er ermöglicht Patienten, Termine über das Internet zu buchen. weiterlesen

15.06.17: iPhone soll Gesundheitszentrale werden
Apple plant, sein Smartphone zum Träger der elektronischen Patientenakte des Benutzers zu machen. Daran arbeite ein Geheimteam in Cupertino, melden US-Medien. weiterlesen

14.06.17: Digital Health braucht den dauerhaften digitalen Fiebermodus
Big Data – das ist der Stoff, aus dem für die Bundesregierung Träume digitaler Gesundheit sind. Der Digital-Gipfel mit Schwerpunkt Gesundheit war als Euphorie-Spektakel inszeniert. In der Realität sind die Hürden für Digital Health weiter hoch. weiterlesen

08.06.17: Bitkom-Studie: Ärzte sind offen für die digitale Zukunft der Medizin
In der Ärzteschaft prallen derzeit alte und neue Welt aufeinander. Noch werden Notizen von Medizinern meist handschriftlich verfasst, Mails haben Briefe noch lange nicht ersetzt und die elektronische Patientenakte fristet ein Nischendasein. weiterlesen

07.06.17: Telemedizin soll Versorgung auf dem Lande verbessern
Mit Hilfe der Telemedizin will die Techniker Krankenkasse (TK) in Mecklenburg-Vorpommern die dermatologische Versorgung auf dem Land verbessern. weiterlesen

06.06.17: E-Patientenakte - Positive Bilanz für das Projekt "Asylakte"
Seit Oktober 2016 wird in Ingolstadt und Umgebung für jeden Asylbewerber, der einen Arzt aufsucht, eine eigene elektronische Patientenakte angelegt, um die Therapie zu verbessern. weiterlesen

06.06.17: Smartphone als Segen für Sehbehinderte
Blinde und stark sehbehinderte Menschen können nach Feierabend nicht einfach ins Auto springen, wenn die Milch im Kühlschrank ausgegangen ist. Shopping war für Thomas Kahlisch früher kaum ohne Begleitung eines Sehenden möglich. weiterlesen

06.06.17: Medizinische Daten auf der Handy-App
Shoppen, Reisen buchen oder ein Auto mieten – es gibt kaum etwas, was heute nicht mit dem Smartphone erledigt werden kann. Nun soll der digitale Wandel auch in Arztpraxen Einzug halten. weiterlesen

06.06.17: Neue Gesundheitscloud stellt Patienten in den Mittelpunkt
Eine Datencloud, die die digitale Selbstbestimmung der Patienten zum obersten Ziel hat: Das will das Hasso-Plattner-Institut mit einem neuen Projekt in die Tat umsetzen. weiterlesen

06.06.17: Digitalisierungs-Wüste Krankenhaus
In deutschen Krankenhäusern gibt es in Bezug auf die Digitalisierung noch viel zu tun. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage. Demnach ist das Gesundheitswesen immer noch eine Digitalisierungs-Wüste. weiterlesen

02.06.17: Gematik: Grünes Licht für den Online-Produktivbetrieb
Die Gesellschafter der gematik haben gestern die Freigabe für den Online-Produktivbetrieb erteilt. Das ist das Signal für die Industrie, ihre Geräte für das europaweit größte Telematikprojekt auf Grundlage der bereitgestellten Kriterien zu finalisieren. weiterlesen

02.06.17: Zum Aktionstag gegen den Schmerz: Mit Migräne-App gegen den Kopfschmerz
Ob Rücken-, Glieder- oder Gelenkschmerzen: Für viele Menschen gehören körperliche Beschwerden zum Alltag dazu. weiterlesen

01.06.17: Medisign: Neuer Heilberufsausweis kommt Anfang 2018
Zwei wichtige Komponenten der Telematikinfrastruktur will der Signaturkarten-Anbieter medisign ab Anfang 2018 mit dem elektronischen Praxis- beziehungsweise Institutionsausweis (SMC-B Card) und dem elektronischen Heilberufsausweis der 2. Generation (eHBA) anbieten. weiterlesen

01.06.17: Studie: Patienten offen für Gesundheitsdaten-Weitergabe
Wenn die elektronische Übermittlung sensibler Gesundheitsdaten an den Arzt von großem, therapeutischen Nutzen ist, hätte die Mehrheit der Patienten kein Problem mit einer Datenübermittlung. weiterlesen

01.06.17: Konkrete Regeln zum Schutz von Daten der Patienten fehlen häufig
ind Daten über Puls, Fitness und Medikamenteneinnahme in einer App sicher? Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Vosshoff, ist davon nicht überzeugt und fordert schärfere Gesetze für mehr Transparenz. weiterlesen

31.05.17: Gesundheitstelematik - CME-Option für Ärzte
Die Bayerische TelemedAllianz und die TÜV SÜD Akademie starten am 1. Juni ihren neuen Online-Kurs "Gesundheitstelematik". weiterlesen

31.05.17: App zeigt, wie eigene Haut altert
Titus Brinker ist Assistenzarzt der Hautklinik am Universitätsklinikum in Essen. Der Mediziner erfand die „Sunface App“, die Anwendern mittels Selfie vorführt, wie ihre Haut – mit und ohne regelmäßigen Solariumsbesuch – in bis zu 25 Jahren altert. weiterlesen

31.05.17: Online-Beratung für Eltern chronisch kranker Kinder
Eltern, die wegen ihrer chronisch kranken Kinder psychisch extrem belastet sind, steht nun eine neue Behandlungsoption offen. weiterlesen

31.05.17: Eckpunktepapier - Digitalisierung in der Medizin – auch ein Thema im BMWi
Das Bundeswirtschaftsministerium hat das Thema E-Health nun auch für sich entdeckt. Ein entsprechendes Eckpunktepapier mit Ideen und Vorschlägen ist heute bekannt geworden. weiterlesen

30.05.17: Hautkrebs - App soll Prävention unterstützen
Eine neue kostenlose App vom Universitätsklinikum Essen mit dem Namen Sunface soll die Hautkrebsprävention unterstützen. Nutzer der App können ein Selfie von sich schießen und dann Verhaltensparameter eingeben. weiterlesen

30.05.17: Datenschutz und Honorar: Bremsklötze für Digital Health?
Niedergelassene Ärzte sind offen für digitale Angebote in der Praxis, wie eine aktuelle Befragung zeigt. Wer Services anbietet und deren Erfolg kontrolliert, bereut die Entscheidung nicht. weiterlesen

30.05.17: Die meisten Ärzte sind offen für den Ausbau der Digitalisierung
Die Mehrheit der Praxen ist online und ein Großteil der Ärzte steht der Digitalisierung der Medizin grundsätzlich offen gegenüber. Je mehr sich Mediziner mit digitalen Gesundheitsangeboten auseinandersetzen und diese nutzen, desto überzeugter sind sie von deren Nutzen. weiterlesen

30.05.17: Digitalisierung: Chancen und Risiken in der Medizin
Digitale Helfer bestimmen immer mehr den Alltag. Auch in der Medizin halten Smartphone und Tablet Einzug. Zeit und Geld soll so gespart werden. Die Technik birgt aber auch Gefahren, wie Ärzte und Verbraucherschützer warnen. weiterlesen

29.05.17: Segnungen der Telemedizin - Wie die Charite Herzpatienten in ganz Deutschland betreut
Ärzte an der Berliner Charité betreuen bundesweit rund 750 Herzpatienten in einem Pilotprojekt. Die Telemedizin kann für mehr Sicherheit sorgen, Einweisungen ins Krankenhaus vermeiden und den Ärztemangel auf dem Land lindern. weiterlesen

29.05.17: Telemedizin: Arabische Emirate und Sachsen wollen kooperieren
Sachsen und die Vereinigten Arabischen Emirate wollen bei der Telemedizin zusammenarbeiten. Das vereinbarte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) bei einer Reise nach Abu Dhabi und Dubai. weiterlesen

29.05.17: Sieben Top-Trends in der Gesundheits-IT
Das Gesundheitswesen befindet sich im Umbruch. In seinem Gastbeitrag auf mednic beleuchtet Ralf Straßberger, wie die Digitalisierung die Branche verändert und welche Trends die Entwicklung vorantreiben. weiterlesen

29.05.17: Zukunft Telemedizin?
Lässt sich mit moderner Technik das Problem des Ärztemangels in ländlichen Gebieten lösen? Nach Ansicht der TK Rheinland-Pfalz sollten Ärzte in Zukunft auf Fernbehandlungen setzen. weiterlesen

29.05.17: I-Solutions-KIS integriert digitales Gesundheitskonto
Das Krankenhausinformationssystem (KIS) ClinicCentre von i-Solutions enthält ab sofort das digitale Gesundheitskonto vitabook. weiterlesen

28.05.17: Erste Hilfe mit Monitor und Datenübertragung
Der Main-Kinzig-Kreis will den Rettungsdienst über das Pilotprojekt Telenotarzt entlasten. Damit kann der Notarzt den Rettungssanitäter aus der Ferne unterstützen. weiterlesen

26.05.17: Video-Anamnese für neurologische Notfälle kommt an
Eine Klinik in Bayern setzt auf Telemedizin, um Neurologen in Rufbereitschaft bei noch unklaren Befunden in die Untersuchung von Notfallpatienten einzubinden. weiterlesen

26.05.17: Videokonferenz - "Einführung ist sehr deutsch organisiert"
Auch bei den Krankenkassen gibt es Stimmen, die sich bei der Einführung der Videokonferenz ein mutigeres Vorgehen gewünscht hätten. weiterlesen

26.05.17: Neues Telemedizin-Projekt für eine gesunde Lunge
on telemedizinischer Unterstützung profitieren ab Juni 2017 lungenkranke Patienten in den Regionen Koblenz und Mittelrhein-Westerwald. weiterlesen

26.05.17: Ärztetag - Vorwärtsschub für Telemedizin
Der Ärztetag hat der Bundesärztekammer den Auftrag gegeben, die Musterberufsordnung zu ändern und damit Beschränkungen für die Telemedizin zu lockern. Die Möglichkeiten der Fernbehandlung werden damit erweitert. weiterlesen

26.05.17: Digital Health - Chancen – an der Börse und für Patienten
Wer sich in einer Branche auskennt, hat als Anleger bessere Chancen als auf unbekanntem Terrain. So könnten Ärzte vielleicht früher als andere erkennen, ob ein E-Health-Start-up Chancen hat oder nicht. weiterlesen

26.05.17: Der Rollout der Telematik - Wie fit ist Ihre Praxis-EDV?
Am Terminplan wird nicht mehr gerüttelt: Im Sommer soll der bundesweite Rollout der Datenautobahn im Gesundheitswesen starten. weiterlesen

26.05.17: Health-IT - Siemens und Fraunhofer bilden Allianz zu KI
Künstliche Intelligenz soll Ärzte bei Diagnose- und Therapieentscheidungen unterstützen. weiterlesen

25.05.17: Digital Health – Vor allem eine Frage der Weiterbildung
Eine Einbindung der Digitalisierung in die ärztliche Weiterbildung, aber auch klare Regeln für die Finanzierung der Telematikinfrastruktur: Der Deutsche Ärztetag hat sehr konkrete Beschlüsse in Sachen Digital Health gefasst. weiterlesen

25.05.17: Ethische Aspekte sprechen für die Digitalisierung
Digitalisierung kann die Qualität der medizinischen Versorgung und der Forschung verbessern. weiterlesen

24.05.17: Deutsche haben keine Angst vor „Robo-Doktor“
41 Prozent der Bundesbürger können sich vorstellen, anstelle eines menschlichen Arztes einen „Robo-Doktor“ zu konsultieren. Nur jeder vierte lehnt die Vorstellung, sich von einem Roboter behandeln zu lassen, grundsätzlich ab. weiterlesen

24.05.17: Diabetesmanagement - Schub durch Digitalisierung
Die Digitalisierung des Diabetesmanagements könnte die Diabetiker-Versorgung revolutionieren. Ideen gibt es reichlich, auch bei Patienten. weiterlesen

24.05.17: Digital Health - "Der Markt hängt uns ab"
Wenn Ärzte ethische und medizinische Standards in der digitalen Medizin etablieren wollen, müssen sie sich aktiv an der Digitalisierung beteiligen. weiterlesen

23.05.17: Telemedizin: App für Asthma-Patienten
Lungenkranke Patienten in Rheinland-Pfalz können sich im Rahmen eines Projekts demnächst per App telemedizinisch betreuen lassen. weiterlesen

23.05.17: Telemedizin: Sprechstunde im Internet
Die Digitalisierung des Gesundheitswesens schreitet voran. Online-Sprechstunden und Ferndiagnosen per Internet sind keine Seltenheit mehr. weiterlesen

23.05.17: Telemedizin für Herzpatienten: Leuchtturmprojekt an der Ostseeküste
Beim diesjährigen Branchenevent im CityCube in Berlin werden den Teilnehmern u.a. innovative und neue Versorgungswege vorgestellt. Zum Beispiel aus dem Bereich Telemedizin bei Patienten mit Herzproblemen. weiterlesen

22.05.17: Diabetologen erwarten von Digitalisierung mehr Zeit und bessere Ergebnisse
Für das Gesundheitswesen bietet die Digitalisierung enorme Optimierungspotenziale. Digitale Anwendungen werden in den kommenden Jahren die Medizin verändern. weiterlesen

22.05.17: KBV sieht Digitalisierung als Chance und Herausforderung
„Einen kühlen Kopf bewahren und unser Engagement für die Digitalisierung an den richtigen Stellen ansetzen“, empfiehlt Dr. Thomas Kriedel, Mitglied des Vorstands der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). weiterlesen

22.05.17: Diabetes-Patienten - Wenig Gegenwind für Robo-Assistenten
Die Bereitschaft der Diabetiker, sich bei der Behandlung von einer assistierenden Technik via PC oder Tablet beraten zu lassen, ist hoch, so eine Studie. weiterlesen

22.05.17: Flüchtlinge im Gespräch mit dem E-Arzt
Das Programm "Dictum" soll Flüchtlingen ein Arztgespräch ohne Dolmetscher ermöglichen. Frank Müller vom Entwicklerteam erklärt, wie das Projekt funktioniert. weiterlesen

21.05.17: Per Ferndiagnose - Berliner Charité überwacht Patienten in Sachsen-Anhalt
Für Harri Schmidt ist es ein morgendliches Ritual wie das Duschen und das Zähneputzen. Der 87-Jährige, der an einer schweren Herzschwäche leidet, stellt sich auf die Waage, misst seinen Blutdruck und fertigt ein EKG an. weiterlesen

19.05.17: Health-Apps - So fließen die Daten in die Patientenakte
Eine direkte Daten-Schnittstelle von der Gesundheits-App in die Praxis-EDV? Was nach Zukunftsmusik klingt, hat ein Praxissoftware- Anbieter nun umgesetzt. Zugespammt mit Daten werden die Ärzte aber trotzdem nicht – so das Versprechen. weiterlesen

19.05.17: Integrierte Versorgung schafft Vertrauen
Integrierte Gesundheitssysteme genießen bei Patienten ein besonders hohes Vertrauen. Doch insbesondere die digitale Patienteneinbindung ist weltweit noch lückenhaft. weiterlesen

19.05.17: App für hausarztzentrierte Versorgung
Der Hausärzteverband kritisiert den Stillstand bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens – und stellt ein eigenes App-Projekt vor. weiterlesen

18.05.17: Ersthelfer-App zur Verbesserung der Notfall-Erstversorgung in Deutschland gestartet
Mit über 100.000 Fällen pro Jahr bildet der plötzliche Herztod mit Herz-Kreislauf-Stillstand eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. weiterlesen

18.05.17: Neurowissenschaftler tracken den weiblichen Zyklus
Welchen Einfluss der weibliche Zyklus auf das Gehirn hat, untersuchen jetzt Forscher am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig . weiterlesen

18.05.17: Netzpolitischer Dialog: Die Idee von Souveränität bewahren
Wissen wir durch Dr. Google bald besser über Krankheiten Bescheid als unser Arzt? Wie beeinflussen Wearables den Umgang des Einzelnen mit seiner Gesundheit? weiterlesen

18.05.17: Gesundheits-IT-Branche hat Sicherheit im Blick
or wenigen Tagen legte eine Welle von Cyber-Attacken Zehntausende Computer von Unternehmen, Behörden und Verbrauchern weltweit lahm. weiterlesen

17.05.17: Dänemark - Telematik ganz ohne Karte
Dänemark geht bei der Vernetzung im Gesundheitswesen einen ganz anderen Weg als Deutschland. Es geht vor allem um Transparenz für die Patienten. weiterlesen

17.05.17: Europäisches Telemedizin-Register EUSTAR ® startet in Göttingen
Mit der speziell für EUSTAR® entwickelten telemedizinischen Plattform SciTIM® ist es jetzt möglich, die übermittelten Blutdruckwerte direkt im Praxisverwaltungssystem zu sehen und mit ihnen zu arbeiten. weiterlesen

16.05.17: Telemedizin auf dem Prüfstand
In Mecklenburg-Vorpommern werden derzeit etwa 1.500 chronisch herzkranke Patienten für eine dauerhafte telemedizinische Überwachung rekrutiert. Ein Vergleich mit 1.500 konventionell betreuten Patienten soll zeigen, welche Verbesserungen die Telemedizin tatsächlich bringt. weiterlesen

15.05.17: Online-Sprechstunden - Diagnose auf Distanz
Reine Online-Sprechstunden sind den Ärzten in Deutschland bisher verboten. Doch bald wird mehr möglich sein. Wie gut ist das? weiterlesen

15.05.17: Telemedizin als Lösung gegen Ärztemangel?
Dringend gesucht werden immer wieder Landärzte. Seit Jahren schon wirbt Sachsen um mehr Allgemeinmediziner auf dem Land. weiterlesen

15.05.17: Patient goes online? AdV-Server soll es richten
Der Prüfbericht der gematik zur mobilen Anbindung der Patienten an die Telematikinfrastruktur liefert das erwartete Ergebnis: Unter den derzeitigen Rahmenbedingungen wird die Patientenanbindung kompliziert. weiterlesen

15.05.17: Die eGK gerät ins Rollen
Wenn nicht alles täuscht, wird die gematik in ihrer nächsten Gesellschafterversammlung den Start des Rollouts beschließen. Die Finanzierung steht, und weitere Konnektoren sind in Arbeit. weiterlesen

12.05.17: Elektronische Tattoos - Über markante Körperstellen mobile Endgeräte intuitiv steuern
Informatiker der Saar-Universität und des US-Konzerns Google geben Falten, Knöcheln und Muttermalen eine völlig neue Bedeutung. weiterlesen

12.05.17: Rentner im Roboauto - Macht Computersteuerung Senioren mobil?
Einsteigen und losfahren – lassen. Das ist die Vision der Autohersteller für computergesteuerte Wagen. Können künftige Fahrerassistenzsysteme auch älteren Menschen helfen, mobil zu bleiben? weiterlesen

12.05.17: E-Health - Innovation "Made in Austria" gekürt
Gesundheitsinnovationen reüssieren bei der Premiere des Staatspreises Digital Solutions des österreichischen Forschungsministeriums. weiterlesen

12.05.17: Home Monitoring senkt Risiken bei Herzinsuffizienz
Einer aktuellen Metastudie zufolge mindert der Einsatz eines telemedizinischen Fernnachsorgesystems das Fortschreiten von Herzinsuffizienz und damit das Sterberisiko. weiterlesen

12.05.17: Wachstumssegment E-Health – Deutschland holt auf
"Es gibt eine Vielzahl an Herausforderungen für Startups. Die größte in Digital Health ist das Geschäftsmodell, sprich: wer am Ende bezahlen soll. Gesundheitssysteme sind weltweit hochgradig reguliert", sagt Ingo Horak, der die Branche beobachtet, noch ehe die einen eigenen Namen hatte. weiterlesen

11.05.17: Mehr Patientenrechte bei E-Health gefordert
In seinem Bericht zu den wichtigsten Entwicklungen im Gesundheitswesen in den vergangenen drei Jahren fordert der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Staatssekretär Karl-Josef Laumann weitreichendere Patientenrechte bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen. weiterlesen

10.05.17: Huml baut die Versorgung von Schlaganfallpatienten im Freistaat weiter aus – Bayerns Gesundheitsministerin: Jede Minute zählt für die Genesung – Telemedizinische Netzwerke werden erweitert
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml baut die medizinische Versorgung für Schlaganfallpatienten im Freistaat weiter aus. weiterlesen

10.05.17: Rheuma-Projekt ermöglicht Hausärzten Hilfe per Telekonsil
Wenn Hausärzte unsicher sind, ob ein Patient unter Rheuma leidet, können sie sich in Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und dem Saarland per Telekonsil mit Experten beraten. weiterlesen

10.05.17: E-Health: Der digitale Patient
Herr seiner Daten oder nur Herr seiner Vollmachten? weiterlesen

10.05.17: Teleneurologie - Schlaganfall ist nur der Anfang
Die Telestroke-Netzwerke gelten in Deutschland als große Erfolgsgeschichte. Immer mehr Regionen bauen entsprechende Strukturen auf, zuletzt in Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. weiterlesen

09.05.17: BÄK-Präsident Montgomery im Interview "Datenschutz darf kein Vorwand werden, um Forschung zu behindern"
Die Digitalisierung ist eines der großen Themen in der aktuellen politischen Diskussion. Auch der diesjährige Ärztetag in Freiburg beschäftigt sich mit dem Thema. weiterlesen

09.05.17: Ein Rucksack voll Human-Telematik: NRW-Zukunftsprojekt Tele-Arzt startet in vier Bundesländern
Die Beharrlichkeit von Dr. Thomas Assmann, Landarzt im Oberbergischen Kreis und Geschäftsführer der TAG TeleArzt GmbH, hat sich ausgezahlt: Ab diesem Monat ist sein erfolgreich erprobtes Tele-Arzt-Projekt „Made in NRW“ in den vier Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz startklar zur Teilnahme für andere Hausärztinnen und Hausärzte. weiterlesen

09.05.17: Wenn jede Sekunde zählt
Peter Kraft: Unterfränkische Kliniken kooperieren, um Schlaganfallpatienten so gut wie möglich zu behandeln. weiterlesen

09.05.17: E-Health - Apps sollen Wartezeit auf Psychotherapie überbrücken
Selbsthilfe-Tipps bei Depressionen, Deutung von Migräne-Anfällen: Beim Neurologen- und Psychiatertag wurden einige vielversprechende App-Trends für Ärzte und Patienten vorgestellt. weiterlesen

09.05.17: Telemedizin zur optimierten Behandlung Schiffbrüchiger angestrebt
Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) finanziert ihr Engagement einzig und allein mit Spenden. Nun werden Gönner gesucht, die die Arbeit der Ärzte an Bord der 20 Seenotkreuzer mit modernster Telemedizin ermöglichen sollen. weiterlesen

08.05.17: Start für Rund-um-die-Uhr-Telekonsildienst ANNOTeM mit Facharztstandard
Für eine verbesserte Behandlungsqualität von neurologischen Notfällen in der Region Nordost startet jetzt das telemedizinische Netzwerk „ANNOTeM“. weiterlesen

08.05.17: Arzt-Patienten-Kommunikation goes digital
Jeder zweite Erwachsene (50 Prozent) in Deutschland ist überzeugt, dass er sich mit Hilfe von elektronischer Kommunikation besser und leichter mit seinem Arzt austauschen kann. weiterlesen

08.05.17: Telekonsil - Der direkte Draht zum Neurologen soll Zeit sparen
Erste Kassen unterstützen die Pädiater in puncto neurologischem Telekonsil. Das Angebot soll bald auf weitere Facharztgruppen ausgeweitet werden. weiterlesen

08.05.17: Medatixx: Mobilität und Integration im Fokus
Bei immer mehr Kliniken und MVZ rücken die Themen Mobilität und Integration in bestehende IT-Lösungen in den Vordergrund. Das ist das zentrale Resümee des Praxissoftware-Spezialisten Medatixx im Rückblick auf die Fachmesse ConhIT 2017. weiterlesen

08.05.17: Minister Gröhe will weitermachen
Studienreform, Telematik, Innovationsfonds: In Düsseldorf gab Hermann Gröhe einen Überblick über aktuelle gesundheitspolitische Themen. Und ließ keinen Zweifel daran, dass er Gesundheitsminister bleiben möchte. weiterlesen

08.05.17: IT-Talk im Gesundheitssektor: Umdenken durch Weiterbildung
Wie es dem Health-IT-Talk der Hauptstadtregion gelingt, Akteure der Medizintechnik im rasanten Digitalisierungstempo zu verbinden. weiterlesen

08.05.17: Telematik - Gibt es doch bald einen zweiten Konnektor?
Im 3. Quartal 2017 soll der Online-Rollout der Gesundheitskarte und ihrer Telematikinfrastruktur (TI) starten (wir berichteten). Bislang gibt es aber nur einen Konnektor, also eine sichere VPN-Box, für die TI. weiterlesen

05.05.17: Telemedizinische Vernetzung verbessert Versorgung neurologischer Notfälle
Rund-um-die-Uhr-Telekonsildienst mit Facharztstandard. Für eine verbesserte Behandlungsqualität von neurologischen Notfällen in der Region Nordost startet jetzt das telemedizinische Netzwerk „ANNOTeM“. weiterlesen

05.05.17: Tele-Hausarzt - Betriebskrankenkassen machen's vor
Die Hausarztverträge bekommen eine stärkere telemedizinische Komponente: Die ersten Kassen sind dem HzV-Modell der Dienstleistungsgesellschaft GWQ beigetreten. Ein Hausarzt aus dem Bergischen hat das Projekt entwickelt. weiterlesen

05.05.17: Berlin - Zentrum für Digitalisierung öffnet Pforten
Ausgedruckte Herzklappen, 3D-Brillen, mit denen man den Körper von innen anschaut und intelligente Kleidung, die vor Gefahrensituationen warnt, sind in Berlin keine Zukunftsmusik mehr: weiterlesen

04.05.17: Arzt wird nicht von der App ersetzt
Gesunde und Patienten in Deutschland benutzen verstärkt Apps zu Themender Prävention, Diagnose und Therapie. In der Vielfalt der digitalenGesundheitsanwendungen verbreiten sich derzeit Coaching-Apps und die Online-Zweitmeinung am stärksten. weiterlesen

05.05.17: Maschine erkennt den Zustand ihres Nutzers
Ärzte müssen heute vielfach lange Phasen unter Hochdruck arbeiten, ohne dass die Konzentration nachlassen darf. Dabei könnten sie unter Umständen in Zukunft Unterstützung durch die Technik erhalten, wie ein aktuelles Forschungsprojekt des Fraunhofer Instituts zeigt. weiterlesen

03.05.17: Telematikinfrastruktur: Finanzierung steht
Noch rechtzeitig vor Ablauf der gesetzlichen Frist haben sich Kassenärztliche Bun­desvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband unter Moderation des Bundes­schieds­amtes am vergangenen Freitag auf wesentliche Punkte zur Finanzierung der Telematikinfrastruktur (TI) geeinigt. weiterlesen

03.05.17: App gegen Kopfschmerzen
Jeder Zehnte in Bayern hat Kopfschmerzen. Über 1,2 Millionen Menschen erhielten in diesem Bundesland die Diagnose Kopfschmerz. Das geht aus dem aktuellen Barmer Arztreport 2017 hervor. Die App "M-Sense" soll Abhilfe schaffen. weiterlesen

03.05.17: Im Visier: der Digitale Patient
Der 6. EPatient Survey ist da. Dr. Alexander Schachinger, EPatient RSD, hat die Erstergebnisse zur Digitalen Gesundheit in der Bevölkerung am 3. Mai veröffentlicht. weiterlesen

03.05.17: Digitalisierung - Bangemachen gilt nicht
Machen digitale Anwendungen wie Apps und Künstliche Intelligenz Ärzte überflüssig? Die persönliche Beziehung zum Therapeuten ist unabdingbar, so Experten auf dem Neurologen- und Psychiatertag. weiterlesen

03.05.17: Mobil im Alter
Mit einer Service-App für ältere Menschen verknüpft der Anbieter von Abrechnungsleistungen für Apotheken VSA die digitale Kommunikationstechnik mit Serviceleistungen der Apotheke. weiterlesen

02.05.17: Tele-Arztprojekt startet in vier Bundesländern
In den vier Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz startet diese Woche ein zuvor von einem Landarzt erfolgreich erprobtes Tele-Arzt-Projekt. weiterlesen

02.05.17: NephroTeTe: Telemedizin-Projekt zur Versorgung von Nierenkranken in NRW gestartet
In Nordrhein-Westfalen hat sich ein Konsortium an Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Nephrologie und der Telemedizin / Telematik gebildet, um mit einem neuen, groß angelegten Projekt eine bessere Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Nierenerkrankungen zu etablieren. weiterlesen

02.05.17: Gesundheitskarte - Patienten sollen Datenzugriff haben – auf eigene Gefahr
Die Patienten sollen bei der Telematikinfrastruktur nicht außen vor bleiben. Wie das gehen könnte, hat die gematik jetzt geprüft. Ergebnis: Technisch ist der Patientenzugriff auf die Daten komplex. weiterlesen

02.05.17: Subventionierung der Telematikinfrastruktur ist unnötig
Der Einstieg in die Telematikinfrastruktur ist für niedergelassene Ärzte mit Investitionen verbunden. Das aktuelle Feilschen um eine – möglichst großzügige – Refinanzierung offenbart ein Grundproblem am deutschen Gesundheitswesen. Ein Kommentar. weiterlesen

01.05.17: Adipositas - Telemedizin motiviert beim Abspecken
Therapien bei Adipositas haben das Problem, dass sie meist entweder teuer sind oder nur eine geringe Wirkung haben. Als hilfreich hat sich ein telemedizinischer Ansatz erwiesen. weiterlesen

28.04.17: Künftig erlaubt - Bald kommt die Erstdiagnose via Smartphone
Ärzte in Baden-Württemberg sollen in Zukunft auch per Telefon oder Skype ihre Erstdiagnosen stellen können. Die Ärzteschaft will so verhindern, dass Patienten bei fragwürdigen Callcentern Rat suchen. weiterlesen

28.04.17: Telenephrologisches Mega-Projekt in NRW gestartet
In Nordrhein-Westfalen hat sich ein Konsortium gebildet, das ein telemedizinisch basiertes sektorübergreifendes Konzept für die Versorgung von Patienten mit Nierenerkrankungen entwickeln will. weiterlesen

27.04.17: Erfolgreiche App: Smartphone checkt die Herzfrequenz
Auf einer Diagnosemethode der 70er Jahre beruht die App „fibricheck“, die eine Auszeichnung auf der ConhIT erhalten hat. Die App analysiert mit Hilfe der im Smartphone eingebauten Taschenlampe, ob die Herzfrequenz in Ordnung ist. weiterlesen

27.04.17: E-Arztbrief besteht den Praxistest
Ein Jahr lang hat die KV Telematik GmbH Ärzte den E-Arztbrief testen lassen. 26 Netze haben sich beteiligt, dabei wurden über 120.000 elektronische Briefe verschickt. weiterlesen

26.04.17: Telemedizin und eHealth: Neues Fortbildungsformat startet
Die Themen Telemedizin und eHealth stehen im Fokus eines neuen Fortbildungsformats, das die TÜV Süd Akademie GmbH in Kooperation mit der Bayerischen TelemedAllianz (BTA) anbietet. weiterlesen

26.04.17: Digitalisierung in der Pflege erst am Anfang
Die Digitalisierung in der Pflege ist heute nur in Einzelfällen Realität. Das zeigen erste Ergebnisse der Studie „IKT in der Pflege“, die jetzt auf der conhIT vorgestellt worden sind. weiterlesen

26.04.17: „LifeTime"-App erleichtert Datenaustausch für Arzt und Patient
Den Krankheitsverlauf „durch einen Mausklick” nachvollziehen? Diese Wunschvorstellung von Kliniken, Ärzten, Apotheken, Therapeuten und nicht zuletzt auch Patienten will die „LifeTime"-Lösung Realität werden lassen. weiterlesen

26.04.17: Eine Gretchenfrage - Wer finanziert den Ärzten die Telematik?
Der Online-Rollout der Gesundheitskarte erhitzt auch bei der Gesundheits-IT-Messe conhIT die Gemüter. Die spannenden Fragen: Bekommen die Humanmediziner eine ähnlich gute Refinanzierung wie die Zahnärzte? weiterlesen

26.04.17: Medizin-Hacks gegen Mängel in der medizinischen Versorgung
Abseits von zertifizierten medizinischen Geräten arbeiten Hacker an kostengünstigen Alternativen, um die Versorgung von Patienten zu verbessern. weiterlesen

26.04.17: Digitalisierung - Turbo für die Telemedizin
Digitalisierung auf allen Kanälen: Ob in Hannover auf der Messe oder oder in Berlin auf der conhIT, überall geht es um Vernetzung und den Einsatz von Robotern. weiterlesen

26.04.17: Sieben innovative Ideen für das Krankenhaus der Zukunft
Wie sieht es aus, das Krankenhaus der Zukunft? Im Rahmen eines Open-Innovation-Wettbewerbs wurden nun sieben vielversprechende Ideen ausgezeichnet. Fokus: Wohlfühlklima, antibakterielle Oberflächen und Digitalisierung. weiterlesen

25.04.17: Analysten: eHealth-Vernetzung spart 39 Milliarden Euro pro Jahr
Die digitale Modernisierung macht das Gesundheitswesen effizienter: Das ist eine Art Mantra in der eHealth-Szene. weiterlesen

25.04.17: Zwischen Telemedizin und Smartphone-App
Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert. Heute können zum Beispiel Diabetiker Messwerte zeitnah an ihren Arzt übermitteln weiterlesen

25.04.17: eHealth: Rund 39 Mrd. Euro ungenutztes Effizienzpotential
des demographischen Wandels sowie steigenden Gesundheitsausgaben muss die hohe Qualität der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in Deutschland gewährleistet werden. weiterlesen

25.04.17: Digitale Doktoren – KI in der Diagnostik
Zur Bestimmung von Krankheiten werden heute schon Patientendaten von selbstlernenden Computern ausgewertet. Künstliche Intelligenz soll in Zukunft nicht nur Ärzte unterstützen, sondern selbstständig Diagnosen liefern können. weiterlesen

25.04.17: ePA: Governance-Struktur schaffen
In Dänemark oder der Schweiz bereits realisiert, soll die die elektronische Patientenakte (ePA) auch in Deutschland Eingang in das Gesundheitswesen finden, so sieht es das E-Health-Gesetz vor. weiterlesen

25.04.17: AbbVie Healthcare Monitor: So denkt Deutschland über eHealth und Gesundheitspolitik
Der Einsatz von digitalen Technologien im Gesundheitswesen (Electronic Health/eHealth) und die Gesundheitspolitik der Gegenwart und Zukunft: Dies sind nur zwei der Themen, die auch im Superwahljahr öffentliche Aufmerksamkeit genießen. weiterlesen

24.04.17: PwC: Hohes Effizienzpotenzial durch Einsatz von E-Health
Durch den konsequenten Einsatz von E-Health-Lösungen im deutschen Gesundheitswesen könnte in Deutschland ein Effizienzpotenzial von rund 39 Milliarden Euro gehoben werden. weiterlesen

24.04.17: Mehr Effizienz durch Apps und IT-Einsatz im Praxisalltag
Die Digitalisierung hat die Gesundheitswirtschaft längst erreicht. Doch im Dschungel der Angebote fällt es schwer, sich zurechtzufinden. weiterlesen

21.04.17: Mit dem „Teledoc“ bestens versorgt
Bei Schlaganfall-Patienten ist Asklepios in Burglengenfeld mit „TEMPiS“ seit Jahren ein Vorreiter – ab jetzt mit Zertifikat. weiterlesen

21.04.17: Hochschulmedizin entwickelt vernetzte Patientenakte
„Mit der Entwicklung einer vernetzen und forschungskompatiblen Patientenakte unter Federführung der Universitätsmedizin könnte für die Forschung und Versorgung im deutschen Gesundheitssektor ein neues Zeitalter anbrechen“, so Professor Dr. D. Michael Albrecht ... weiterlesen

21.04.17: Künstliche Intelligenz schlägt Leitlinie
Selbstlernende Computeralgorithmen sagen kardiovaskuläre Ereignisse besser vorher als klassische Risiko-Scores. Das zeigt eine Analyse der allgemeinmedizinischen Forschungsdatenbank CPRD in Großbritannien. weiterlesen

21.04.17: Revolution in der Gesundheitswirtschaft - Können Daten wirklich heilen?
Die digitale Revolution wird die Medizin schneller, sicherer und preisgünstiger machen. Kann das auch im verkrusteten deutschen System gelingen? weiterlesen

21.04.17: E-Health-Messe conhIT mit Austellerrekord
Die Fachmesse conhIT meldet einen Ausstellerrekord: Erstmals werden 500 Aussteller erwartet. Damit hat sich die Ausstellerzahl seit der ersten Schau vor zehn Jahren verdreifacht. weiterlesen

20.04.17: Gesundheits-Apps: Chancen werden oft unterschätzt
Die Entwicklung von Apps für die Prävention oder chronisch Kranke nimmt Fahrt auf. Risiken stehen dabei oft im Fokus. weiterlesen

20.04.17: Medizin 4.0 - Digitale Revolution im Gesundheitswesen: Status quo und Ausblick
Die digitale Revolution hat auch die Medizintechnik voll erfasst. Doch dort, wo es um die Gesundheit oder gar das Leben von Menschen geht, gelten besondere Rahmenbedingungen. Ein Überblick und Ausblick. weiterlesen

20.04.17: Altenpflege 2017 zeigt Healthcare-IT
Im Bereich der Altenpflege werden moderne Kommunikationslösungen immer wichtiger. Diesen Trend haben deutsche Hersteller und Systemhäuser erkannt. Auf der Messe „Altenpflege 2017“ zeigen sie ihre Lösungen. weiterlesen

20.04.17: Bertelsmann-Stiftung - Institut soll E-Akte in die Hand nehmen
Die Selbstverwaltung hat sich bei der elektronischen Gesundheitskarte bislang nicht gerade ins Zeug gelegt. Das soll sich zur Einführung der elektronischen Patientenakte nicht wiederholen, fordern Experten der Bertelsmann Stiftung. weiterlesen

19.04.17: Umsetzung des eHealth-Gesetzes - Weshalb es den Medikationsplan gibt
Zum 1. April 2017 ist die Übergangsfrist zum bundeseinheitlichen Medikationsplan ausgelaufen, rund 20 Millionen Menschen haben nun Anspruch darauf. Doch wozu gibt es diesen Plan? Und wie funktioniert er? weiterlesen

18.04.17: E-Health: Fachärzte fordern sichere Rahmenbedingungen
Sichere und klare Rahmenbedingungen für die Digitalisierung im Gesundheits­we­sen fordert der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa). weiterlesen

18.04.17: E-Card - Zahnärzte und Kassen einigen sich auf Finanzierung
Anders als bei den Humanärzten, gibt es für Zahnärzte bereits eine Grundsatzvereinbarung mit den Kassen, die die Frage der Kostenübernahme für die Technik des Online-Rollouts der Telematikinfrastruktur (TI) klärt. weiterlesen

17.04.17: Jeder Zweite sagt Ja zu OP durch Roboter
Künstliche Intelligenz und Robotik revolutionieren die Medizin – eine PwC-Umfrage zeigt nun, dass viele Menschen diesem Szenario eher offen als ängstlich gegenüberstehen. weiterlesen

14.04.17: Webbasierte Medikationsplan-Software im Test
Wissenschaftler der Universität Leipzig und des Instituts für Angewandte Informatik (InfAI) haben den ersten Prototypen einer webdienstbasierten Softwareanwendung zur Aktualisierung des bundeseinheitlichen Medikationsplans (BMP) für Ärzte, Pflegedienste und Apotheker entwickelt. weiterlesen

13.04.17: Gesundheitskarte - gematik kippt Testlauf im Südosten
Die gematik hat beschlossen, dass es im Südosten nun doch keine Tests mit Praxen zum Online-Datenabgleich gibt. Grund sind ausstehende Testergebnisse in anderen Regionen. weiterlesen

11.04.17: Mini-Monitore kommunizieren mit dem Smartphone
Weltpremiere: Kardiologen des Herz- und Diabeteszentrums NRW in Bad Oeynhausen versorgen Patienten mit implantierbaren Mini-Überwachungsgeräten der allerneuesten Generation, welche die Daten an Smartphones übermitteln können. weiterlesen

11.04.17: e-Health - Die Niederländer machen es vor
Unsere niederländischen Nachbarn haben sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Sie wollen weltweit Spitzenreiter in Sachen E-Health werden. weiterlesen

07.04.17: Zehn Jahre Schlaganfallnetzwerk mit Telemedizin
Eine Erfolgsgeschichte feiert zehnten Geburtstag: Mit drei Schlaganfallzentren und elf regionalen Krankenhäusern fing das „Schlaganfallnetzwerk mit Telemedizin in Nordbayern“ – kurz: STENO – im Jahr 2007 an. weiterlesen

06.04.17: Selfie, Server, Service - Die Arztpraxis der Zukunft ist digital und gut vernetzt
Was macht eine moderne Arztpraxis eigentlich anders als andere Arztpraxen? Drei Beispiele zeigen: Ohne speziell qualifiziertes Personal und elektronische Unterstützung geht es in Zukunft nicht mehr, wenn Ärzte Erfolg haben wollen. weiterlesen

05.04.17: Mainz gibt E-Karte an Flüchtlinge aus
Ab 1. Juli erhalten Flüchtlinge und Asylsuchende in Mainz eine elektronische Gesundheitskarte. weiterlesen

05.04.17: Exeltis vertreibt OvulaRing in Deutschland
Der OvulaRing ist eine moderne E-Health-Lösung zur Aufzeichnung des weiblichen Zyklus und somit zur präzisen Bestimmung des Eisprungs. weiterlesen

05.04.17: Digitalisierung - Apotheker stricken an der digitalen Offizin
Kunden suchen offenbar immer öfter online Kontakt zur Apotheke. Für fast zwei Drittel der Branche hat daher in Sachen Geschäftsentwicklung auch der Ausbau digitaler Angebote Priorität. weiterlesen

04.04.17: Erstkontakt per Datenleitung: Bewerber gesucht
Die Landesärztekammer Baden-Württemberg (LÄK BaWü) startet das, was sie selbst einen „Paradigmenwechsel in der ärztlichen Behandlung“ (in Deutschland) nennt. weiterlesen

04.04.17: Big Data - In Israel bereits Teil der Gesundheitsversorgung
In Israel nutzen Forscher Patientendaten im großen Stil, um das Gesundheitssystem zu optimieren. Ärzte geben dort Daten in eine einheitliche Anwendung ein. Die Auswertung der Informationen soll Unter-, Fehl- und Übertherapie vermeiden. weiterlesen

04.04.17: eGK für Flüchtlinge - Köln ist hochzufrieden
Köln setzt seit 2016 auf die elektronische Gesundheitskarte für Flüchtlinge – und zieht nun eine positive Bilanz. weiterlesen

04.04.17: Wie die Pflegepraxis digital werden kann
In der dritten Auflage der Fachtagung in München wird es praktisch. Das Programm verspricht einen Einblick in den realen Einsatz von digitalen Assistenzsystemen für die Pflege und Antworten auf die Frage „Wie schaffen wir die nachhaltige Finanzierung digitaler Assistenzsysteme?“. weiterlesen

04.04.17: Elektronische Patientenakte - Industrie treibt Interoperabilität voran
Die wichtigsten Anbieter elektronischer Patientenaktenlösungen der Gesundheits-IT haben sich auf die Schaffung voller Interoperabilität für elektronische Patientenakten verständigt. weiterlesen

03.04.17: Telemedizin: Ärzte dürfen über Ferndiagnose behandeln
Wenn der Bildschirm zum Wartezimmer wird: Patienten können über ein medizinisches Callcenter einen Arzt kontaktieren, der ihnen eine Ferndiagnose stellt. Telemedizin heißt das Modell, das in der Schweiz bereits seit 17 Jahren erprobt ist. weiterlesen

02.04.17: Erste Hilfe im Notfall - Leben retten per Smartphone-App
Die Smartphone-App „Mobile Retter“ lenkt Ersthelfer in Minutenschnelle zu einem Notfall. Für Notfallpatienten steigen damit die Überlebenschancen, weil die mobilen Retter jene kritischen Minuten überbrücken, bis der Rettungsdienst eintrifft. weiterlesen

31.03.17: Telemedizin - Pionierprojekte in Bayern ausgezeichnet
Digitalisierung und Telemedizin sollen das Gesundheitssystem optimieren. Die beim 3. Bayerischen Innovationspreis Gesundheitstelematik ausgezeichneten Projekte zeigen, wie das konkret gehen kann. weiterlesen

31.03.17: Medikationsplan ab sofort digital verfügbar
Patienten mit mindestens drei verordneten Medikamenten müssen nicht bis 2018 warten, um ihren bundeseinheitlichen Medikationsplan (BMP) vom Arzt digital zu erhalten. weiterlesen

30.03.17: Digitalisierung - Regionale Projekte haben die Nase vorn
m Kleinen ist Deutschland bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens ganz groß. Gesundheitsnetze sind der Politik und der Selbstverwaltung um Jahre voraus. weiterlesen

30.03.17: Lob der Telemedizin – aus ungewohnter Perspektive
Mit neuen technologischen Angeboten lässt sich auch sonst sparen – bei der Zeit, bei der Mobilität, bei den Fahrkosten. Wie sehr? Dazu gibt es jetzt Zahlen. weiterlesen

30.03.17: Springer-Preis für Telemedizin-Software aus NRW
Eine Online-Videosprechstunde, die außerdem Gesundheitsmessdaten überträgt – für dieses Konzept wurde die Videosprechstunden-Software „elektronische Visite“ (kurz: elVi®) am Freitag, 03. Februar mit dem „Erfolgs-Rezept Praxis-Preis“ ausgezeichnet. weiterlesen

29.03.17: Besucherrekord beim größten bayerischen Telemedizinkongress
Der 5. Bayerische Tag der Telemedizin (BTT) hat sich mittlerweile als größter bayerischer Telemedizinkongress etabliert: Viele hundert Gäste informierten sich am 28. März auf dem Campus Großhadern in München unter dem Motto „Vernetzte Zukunft“ über die neuesten Trends und Herausforderungen im Sektor Gesundheitstelematik und eHealth. Weiterlesen - Download pdf - 490 kb

29.03.17: Digital Health - Das erwarten Patienten
Ob elektronische Befunde, Online-Termine oder Videosprechstunde: Mehr als jeder dritte Bundesbürger würde gerne öfter digital mit seinem Arzt kommunizieren. weiterlesen

28.03.17: Mehr Sicherheit für Gesundheitsdaten gefordert
Das Gesundheitswesen braucht klare Sicherheits-Standards für das Internet of Things (IoT), sagt der eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. weiterlesen

28.03.17: CDU setzt bei Gesundheit voll auf Digitalisierung
Der Bundesfachausschuss Gesundheit und Pflege der CDU empfiehlt im Jahr der Bundestagswahl den Ausbau der elektronischen Patientenakte voranzutreiben und über Experimentierklauseln in der Telemedizin nachzudenken. weiterlesen

27.03.17: Digital Health mit großem Potenzial
Die Bundesbürger stehen Digital Health – der Digitalisierung des Gesundheitswesens – positiv gegenüber. Das hat eine Umfrage ergeben, die der IT-Branchenverband Bitkom zusammen mit der Bayerischen TelemedAllianz (BTA) durchgeführt hat. weiterlesen

27.03.17: Gesundheit: E-Health bringt Rollenveränderung
Neue Wege in der Kommunikation suchte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) beim ersten netzpolitischen Dialog #gesundheitdigital im Museum für Kom­munikation in Berlin. weiterlesen

27.03.17: Gibt Weißbuch Innovationen einen Schub?
Digitale Plattformen sollen zu mehr Innovationen beitragen – auch in der Gesundheitswirtschaft. Das Wirtschaftsministerium hat jetzt seine Strategie präsentiert. weiterlesen

23.03.17: Fruchtbarkeit - Sperma-Check per Smartphone-App
Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. weiterlesen

23.03.17: Pollen-App der TK findet bei Patienten Anklang
Die Heuschnupfen-App der Techniker Krankenkasse (TK) "Husteblume" erfreut sich bei Patienten großer Beliebtheit ... weiterlesen

23.03.17: Umfrage - Jeder Dritte ist bereit für die digitale Medizin
Was wollen Patienten? Das persönliche Gespräch ist ihnen wichtig. Digitale Arzt-Kontakte gehen aber auch. weiterlesen

23.03.17: E-Health: So finden die Deutschen KV-Telematik-Tarife
Grundsätzlich sind die Deutschen offen gegenüber verhaltensbasierten Krankenversicherungs-Tarifen. Sie finden es gerecht, unter bestimmten Voraussetzungen dadurch belohnt zu werden. weiterlesen

22.03.17: Apps - Compliance-Helfer mit Chancen und Risiken
Für Jugendliche sind – gerade in ihrer Sturm- und Drangzeit – chronische Erkrankungen nur schwer zu managen. Forscher haben nun untersucht, inwieweit sie Mobile-Health-Anwendungen unterstützen könnten. weiterlesen

22.03.17: Studie: Best Ager offen für unterstützende Technik
Smart-Home-Lösungen erhöhen die Lebensqualität und ermöglichen ein langes selbstbestimmtes Wohnen zu Hause – davon ist die Generation 60plus überzeugt. weiterlesen

22.03.17: 30 Prozent der Bundesbürger würden ihre Gesundheit einem Roboter anvertrauen
Heutige Patienten wünschen sich das Beste aus traditioneller und digitaler Medizinwelt. weiterlesen

22.03.17: Sprechstunde per Videochat, Übermittlung des Blutdrucks per Smartphone:
Die Digitalisierung hat die Medizin erreicht und dürfte das Gesundheitswesen effizienter und kostengünstiger machen. Wie Anleger von dem Trend profitieren können. weiterlesen

21.03.17: Der Arzt der Zukunft ist digital
Gastkommentar zum technischen Wandel auch in der Arztpraxis und im Operationssaal weiterlesen

21.03.17: CeBIT - Künstliche Intelligenz und Robotik für gesundes, modernes Leben
Künstliche Intelligenz bahnt sich ihren Weg in den medizinischen Versorgungsalltag und die Überwachung persönlicher Gesundheit. weiterlesen

21.03.17: Innovationsfonds - Insulintherapie online besser begleiten
Eine virtuelle Diabetesambulanz will betroffenen Familien zusätzliche Beratungsmöglichkeiten anbieten. weiterlesen

21.03.17: Digitaler Stift erleichtert Abläufe im Klinikalltag
Kein Scannen und Kopieren mehr: Das St. Marien-Krankenhaus stellt das Systemzur Datenerfassung um, die Informationen werden direkt gespeichert. weiterlesen

20.03.17: Digitalzeitalter verändert Patient-Arzt-Kommunikation
Ärztin und Patient im Gespräch: Bewertungsportale stellen die hausärztliche Praxis vor Herausforderungen weiterlesen

20.03.17: CeBIT - Mehr Tempo bei der Digitalisierung
Die Kanzlerin eröffnet die Technologiemesse CeBIT mit mahnenden Worten. Einerseits gelte es, Tempo zu machen bei der Digitalisierung, andererseits Ängste zu nehmen. weiterlesen

17.03.17: Telederm - Gute Überlebenschancen
Mit Telemedizin ist im deutschen Gesundheitswesen bisher ein uneingelöstes Versprechen verbunden: Sie ermöglicht innovative Versorgungslösungen – die im überregulierten GKV-System zumeist keine Überlebensperspektive haben. weiterlesen

16.03.17: e-Health: Welche Voraussetzungen eine medizinische App erfüllen muss
Auch im Gesundheitswesen werden technische Lösungen wie Wearables immer wichtiger. weiterlesen

16.03.17: Telemedizin: Baden-Württemberg will Schweizer Modell der telefonischen Sprechstunde einführen
Wie gut sind Telefon-Sprechstunden? Das kennen wir alle: Man hat eine starke Erkältung, will nur im Bett bleiben, und muss sich für Rezept und Krankschreibung trotzdem zum Arzt schleppen. weiterlesen

15.03.17: Vernetzte Hörsysteme: Hörgeräte mit dem Smartphone steuern
Moderne Hörsysteme sind stylish und dank 2,4-Gigahertz-Technologie steht ihnen die Welt offen. Richtig vernetzt sind sie sogar ein idealer Kompagnon im Internet der Dinge. weiterlesen

15.03.17: Fitness-Tracker vor allem bei Älteren beliebt
Fitness-Tracker liegen im Trend. Wer die Geräte nutzt und wie genau sie zum Einsatz kommen, haben Forscher am Informatikinstitut OFFIS in verschiedenen Studien ermittelt. weiterlesen

15.03.17: Migräne: Apps und Webangebote
Ein Kopfschmerztagebuch kann helfen, Beschwerden besser zu managen. Online und mit Apps geht das jetzt noch leichter. Doch die Digitalisierung birgt auch Fallen. weiterlesen

14.03.17: »Ärzte sollten auf kommende Anforderungen eingestellt sein«
Die Digitalisierung sorgt für massive Veränderungen in Medizin und Praxisalltag. weiterlesen

14.03.17: »Gesundheitswirtschaft ist ein Wachstumsmarkt«
Der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Matthias Machnig legte jetzt die aktuellen Ergebnisse der Gesundheitswirtschaftlichen Gesamtrechnung vor. weiterlesen

15.03.17: IT-Portal "ToolPool Gesundheitsforschung" gestartet
Heute startet im Rahmen des TMF-Jahreskongresses in Göttingen der Betrieb des ToolPool Gesundheitsforschung der TMF. weiterlesen

13.03.17: Chancen der Digitalisierung nutzen
Mednic.de sprach mit Dr. Axel Wehmeier, Geschäftsführer Telekom Healthcare Solutions, über die Beweggründe, warum die Telekom die Entwicklung der Spiele-App Sea Hero Quest unterstützt. weiterlesen

13.03.17: Fernbehandlung: Nur für Teletubbies
Während Patienten aus vielen Nationen telemedizinische Leistungen schätzen, setzt man in Deutschland immer noch auf Bevormundung. Gesetzgeber und Berufsverbände handeln nach dem Motto: zwei Schritte vor, einen zurück. weiterlesen

13.03.17: Ärzten im Netz gehört die Zukunft
Sean Monks, Biologe, Geschäftsführer der Monks-Ärzte im Netz GmbH, im Interview zur Zukunft der Telemedizin. weiterlesen

13.03.17: Wenn Informatiker Medizinern auf die Sprünge helfen
Die beste Medizin ist der Arzt selbst. Sagen Studien. Sagt die Lebenserfahrung. Aber was, wenn kein Mediziner da ist? Weil sich in der dünn besiedelten Region kein Nachfolger für die Hausarztpraxis fand. weiterlesen

12.03.17: Stadt, Land, Kluft
Die wirtschaftsstarken Großstädte wachsen kontinuierlich weiter, während das Land ausdünnt. Unionspolitiker fordern deshalb eine Stärkung des ländlichen Raums. Dafür wollen sie ein eigenes Ministerium schaffen. weiterlesen

10.03.17: Wearable unterstützt bei Kinderwunsch
Ein Wearable soll Frauen mit Kinderwunsch künftig dabei helfen ihre fruchtbaren Tage zu bestimmen. weiterlesen

10.03.17: E-Health ja, aber bitte zum Wohle des Patienten
"Die Digitalisierung wird zu einer stärkeren Vernetzung der Patientenversorgung beitragen", ist Dr. Max Kaplan, Vize-Präsident der Bundesärztekammer überzeugt. weiterlesen

10.03.17: Gröhe setzt auf den Innovationsfonds
Ohne Vernetzung wird die künftige Gesundheitsversorgung nicht funktionieren. Das sagte Bundesgesundheitsminister Gröhe auf der 2. IGiB-Konferenz in Berlin nicht nur mit Blick auf die Sektoren. weiterlesen

09.03.17: Telemedizin - der neue Gesundheitstrend
Heute dreht sich alles rund um die Telemedizin, die ein häufig diskutiertes Thema ist. weiterlesen

08.03.17: Gesundheitskarte - Online-Rollout soll im Sommer starten
Glaubt man der gematik, dann befindet sich das Großprojekt Telematikinfrastruktur nun im Plan. Im vierten Quartal könnte damit der bundesweite Rollout anlaufen. weiterlesen

08.03.17: Gesundheitskompetenz - "Telemedizin ist Zusatz, aber kein Ersatz!"
Um Patienten zu bilden, sind valide Informationen im Internet notwendig, hieß es auf dem Gesundheitskongress des Westens. weiterlesen

08.03.17: Gut vernetzt gegen Schlaganfall
Das Schlaganfallnetz Ostsachsen (SOS-NET) wird ausgebaut. Künftig soll auch die ambulante Nachsorge technisch in das innovative Telemedizin-Projekt integriert werden, wie das sächsische Sozialministerium in Dresden mitteilte. weiterlesen

07.03.17: Senioren: Wearables für mehr Unabhängigkeit und Sicherheit
Die Sicherheit und das Wohlbefinden älterer Personen soll ein mobiles Personal Emergency Response System (mPERS) verbessern, das Cisco Jasper und Jupl gemeinsam vorgestellt haben. weiterlesen

06.03.17: Fachärzte kritisieren Einigung zur Videosprechstunde
Mit der Einführung der so genannten Online-Video-Sprechstunde (OVS) soll im April 2017 eigentlich eine neue Zeitrechnung in der medizinischen Versorgung starten. weiterlesen

06.03.17: Neue IT-Zentren für Berlin
Ein neues IT-Zentrum in Berlin ist eröffnet, das Einstein-Zentrum Digitale Zukunft folgt bald. Auch die ersten der neuen 50 IT-Professoren sind berufen. weiterlesen

06.03.17: Lösung für Videosprechstunde auf dem Mac
Ab April 2017 wird die Videosprechstunde in den einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) aufgenommen. weiterlesen

04.03.17: Der heiße Draht zum Hausarzt
Sollen Ärzte Patienten online behandeln dürfen, die sie nie zuvor gesehen haben? In Baden-Württemberg wird das jetzt geprobt. weiterlesen

03.03.17: Forscher untersuchen therapeutischen Nutzen von App zur Behandlung von Magersucht
Unsere Leser sind nach Lesen des Beitrags zu 0% Wissenschaftler der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz untersuchen, ob sich die Essstörung Magersucht mit Hilfe der Smartphone-App „Jourvie Research“ besser behandeln lässt. weiterlesen

02.03.17: Tinnitus-App "ReSound Relief" ausgezeichnet
Die Tinnitus-App "ReSound Relief" erhält den Show Your App Award 2017 in der Kategorie Health & Fitness. weiterlesen

02.03.17: Chatbot Leopold erklärt „AppzumArzt"
Die „AppzumArzt" managed die Gesundheitsvorsorge, erinnert an kostenfreie Arzt-Leistungen und sorgt dafür, dass kein Kassen-Bonus mehr liegengelassen wird. weiterlesen

02.03.17: conhIT: »E-Health-Markt macht 400 Millionen Umsatz«
Im Vorfeld der Fachmesse conhIT äußern sich Branchenexperten zum Wachstumsmarkt E-Health. Nach Einschätzung der Außenwirtschaftsagentur Germany Trade & Invest (GTAI) wird der E-Health-Markt in diesem Jahr hierzulande einen Umsatz von fast 400 Millionen Euro generieren. weiterlesen

02.03.17: E-Health-Startup: Arzttermin-Service Doctolib expandiert in Deutschland
Einfach und schnell online buchen? Bei Flügen oder Restaurants ist das bereits alltäglich, bei Ärzten noch eine Seltenheit. weiterlesen

01.03.17: Wearables werden für die Gesundheit wie der Sicherheitsgurt im Auto
Vor 40 Jahren wurde in Deutschland die Gurtpflicht eingeführt. Während der Widerstand damals groß war, geschieht heutzutage für die allermeisten Autofahrer das Anschnallen von alleine. weiterlesen

01.03.17: Boomender E-Health-Markt weckt Interesse von Investoren – auch Start-ups drängen in den Markt
Laut der Unternehmensberatung Roland Berger wird das Volumen des Telemedizin-Marktes von aktuell 80 Milliarden auf über 200 Milliarden US-Dollar in 2020 anwachsen. weiterlesen

01.03.17: Seltene Krankheiten: 900 Mediziner-Teams ab heute europaweit vernetzt
Ab heute (1. März 2017) bündeln Mediziner aus 26 europäischen Ländern ihr Fachwissen bei der Diagnose und Behandlung seltener Krankheiten. weiterlesen

01.03.17: Das denken Zahnärzte wirklich über die Digitalisierung der Medizin
In einer aktuellen Umfrage zum Thema „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“ der Stiftung Gesundheit haben 374 Ärzte, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten Fragen rund um die Digitalisierung der Medizin beantwortet. weiterlesen

01.03.17: Buchtipp - Analog-Tipps für die digitale Resilienz
Wer das Gefühl hat, nicht mehr selbstbestimmt zu handeln, sondern von seinem Smartphone und anderen elektronischen Geräten ferngesteuert zu werden, lebt scheinbar modern. weiterlesen

28.02.17: Land Sachsen fördert E-Health-Berater
Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz fördert mit rund 286.000 Euro das E-Health-Projekt „Entwicklung eines innovativen Netzwerkes für E-Health-Berater“. weiterlesen

28.02.17: Service-Zentren sollen Kranken vor Ort schnell helfen können
eit Jahren wird vor dem Ärztemangel in strukturschwachen Regionen gewarnt. Auch das Vogtland bleibt davon nicht verschont. Sind virtuelle Sprechstunden und Telemedizin ein Ausweg? weiterlesen

27.02.17: Mit Robotern wieder selbstbestimmt leben
„Die Robotik übernimmt heute im Stillen schon viele Aufgaben, zum Beispiel beim Transport von Blutkonserven und Abfüllen von Blutproben. Und sie ermöglicht Ärzten immer präziser, sicherer und schonender zu operieren“, sagte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe beim Medizinrobotik-Symposium im Berufsgenossenschaftlichen (BG) Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum. weiterlesen

27.02.17: EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen
Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. weiterlesen

27.02.17: Förderung von Start-ups - Noch viel Luft nach oben
Der Demografiewandel stellt Deutschland vor große Herausforderungen. Die Expertenkommission Forschung und Innovation rät, stärker auf die digitale Karte zu setzen. weiterlesen

27.02.17: Mikrospektrometer - Herz-Kreislauf-System und Blut mit Telemedizin überwachen
Im Rahmen des Forschungsprojektes FlexEO soll mit Hilfe flexibler Elektronik und Optik ein tragbares Mikrospektrometer entwickelt werden. Damit lassen sich Blutbestandteile oder Parameter des Herz-Kreislauf-Systems analysieren. weiterlesen

24.02.17: Zu Hause beim Arzt
Telemedizin soll die Versorgung in den Dörfern verbessern. Dafür vergibt Sachsen Millionen Euro an Fördermitteln. Stellen werden aber nicht eingespart. weiterlesen

23.02.17: EBM-Ziffern für Videosprechstunde stehen
Das E-Health-Gesetz scheint auch die Prozesse im Bewertungsausschuss zu beschleunigen: KBV und GKV-Spitzenverband haben sich jetzt auf die Vergütung der Videosprechstunde geeinigt. weiterlesen

23.02.17: Kurzes Herzstolpern? – Per App wissen Arzt und Patient mehr
Mit dem Handy-Blitzlicht dem Vorhofflimmern auf der Spur: Eine neue App soll Ärzten bei der Diagnostik helfen. Ziel ist es, das Schlaganfall-Risiko zu verringern. weiterlesen

22.02.17: Migräne-App bekommt gute Noten
Eine Nutzerbefragung der Kieler Schmerzklinik deutet darauf hin, dass die AU-Tage durch eine Migräne-App sinken und die Lebensqualität steigt. weiterlesen

22.02.17: Barmer startet Pilotprojekt mit Migräne-App
Kopfschmerzen und Migräne treffen immer mehr junge Erwachsene. Das hat der Arztreport der Barmer GEK gezeigt, der am Montag vorgestellt worden ist (wir berichteten). Gerade jungen Versicherten soll nun die neue App M-sense eine Hilfe bei der Prävention gegen Dauerkopfschmerz sein. weiterlesen

21.02.17: Spielen für die Demenzforschung: AOK unterstützt Initiative der Telekom
Im Jahr 2050 werden laut Expertenmeinung bis zu drei Millionen Demenzerkrankte in Deutschland leben – doppelt so viele wie heute. weiterlesen

21.02.17: Siemens Healthineers setzt auf digitales Ökosystem
Siemens Healthineers will eine offene, digitale Plattform für Gesundheitsversorger sowie Lösungsanbieter aufbauen, die das gesamte Spektrum der Gesundheitsversorgung abdecken soll. weiterlesen

21.02.17: Telemedizin fördert den Kampf gegen seltene Krankheiten
Die Unikliniken in Würzburg und Regensburg kooperieren künftig in Erforschung, Diagnose und Therapie seltener Erkrankungen. Geplant sind insbesondere gemeinsame Videokonferenzen. weiterlesen

21.02.17: Smartphone mit Bedien-Oberfläche für Senioren
Die Schweizer Marke Switel stellt mit dem neuen „eSmart M2“ ein Smartphone in der 5-Zoll-Klasse vor, das insbesondere für Senioren konzipiert ist. weiterlesen

21.02.17: 4,3 Millionen Euro für Telemedizin im Südwesten
Das Land Baden-Württemberg will die Digitalisierung im Gesundheitswesen mit 4,3 Millionen Euro fördern. Es gebe zu viele Insellösungen und offene Finanzierungsfragen, sagte Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne). weiterlesen

21.02.17: Umfrage zu digitalem Diabetesmanagement
Digitales Diabetesmanagement scheint für Ärzte noch nicht selbstverständlich zu sein. Eine Umfrage soll den Status quo ermitteln. weiterlesen

20.02.17: Elektronische Gesundheitskarte Digitalisierung soll der Gesundheit helfen
Fast jeder Sachsen-Anhalter hat sie, die elektronische Gesundheitskarte. Noch sind auf ihr nur Name, Anschrift, Geburtsdatum und Versichertennummer gespeichert. Doch das viereckige Stück Plastik steht für den Weg in die Digitalisierung des Gesundheitswesen. weiterlesen

20.02.17: Schlaganfall - Schärfere Vorgaben für Kliniken
Baden-Württemberg setzt präzise Standards: Schlaganfall-Patienten sollen nur noch in zertifizierten Kliniken behandelt werden. weiterlesen

20.02.17: TK beauftragt E-Patientenakte bei IBM
Der TK geht die Entwicklung bei der Telemedizin zu langsam. Jetzt startet die Kasse eine eigene Initiative. Partner ist IBM. weiterlesen

17.02.17: Uni Freiburg eröffnet Robotics-Zentrum
Intelligent, selbstständig arbeitend und moralisch handelnd sollen sie sein: Roboter, die im Integrated Robotics Center der Universität Freiburg entwickelt werden. weiterlesen

16.02.17: Podiumsdiskussion: Digitalisierung braucht Mut
Neben weniger Bürokratie und stärkerer digitaler Vernetzung muss der Patient in Zukunft wieder deutlicher im Mittelpunkt des deutschen Gesundheitswesens stehen. weiterlesen

16.02.17: Big Data und Gesundheit: Deutscher Ethikrat sucht Umfrageteilnehmer
Im Gesundheitsbereich arbeiten immer mehr Forscher, Firmen und Ärzte mit riesigen Datenmengen– ein Trend, der unter dem Stichwort Big Data zusammengefasst wird. weiterlesen

15.02.17: Depression: IT-Lösung für bessere Betreuung von Patienten
Eine umfassende IT-Lösung zur langfristigen Betreuung von Depressionspatienten entwickelt die adesso AG jetzt im Rahmen des Forschungsprojektes STEADY des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). weiterlesen

15.02.17: Telemedizin-Betreuung: Ausweitung für Schlaganfallpatienten
Die Nachsorge von Schlaganfallpatienten in Ostsachsen mit Hilfe von Telemedizin wird ausgeweitet. weiterlesen

15.02.17: Nervenaktivitäten als Vorbild für Smart Building
Ein internationales Forscherteam will Nervenaktivitäten als Modell für die Entwicklung proaktiver Steuerungsbefehle im vernetzten Haus verwenden. weiterlesen

15.02.17: CDU-Wirtschaftsrat wünscht "digitales Wirtschaftswunder"
Der Wirtschaftsrat der CDU fordert zum Auftakt seines "Wirtschaftstages der Innovationen" (14. bis 15. Februar in Berlin) den Ausbau der digitalen Infrastruktur "entschieden voranzutreiben". weiterlesen

15.02.17: Arzneiversorgung von Flüchtlingen
Digitale Refugee-Akte - mit Mobiltelefon immer informiert. Seit Jahresbeginn läuft in Ingolstadt in den Ankunfts- und Rückführungseinrichtungen für Flüchtlinge und Asylbewerber das Projekt "Refugee-Akte". weiterlesen

15.02.17: Gesundheitswesen 4.0 - E-Health und Tele-Monitoring
Big Data, Cloud-Computing und das Internet der Dinge (IoT) können im Gesundheitswesen und Pflegebereich dazu beitragen, das Serviceangebot zu verbessern und Kosten zu sparen. weiterlesen

14.02.17: Westküstenkliniken setzen auf E-Patientenakte
Die Westküstenkliniken (WKK) führen bis zum Jahresende an ihren beiden Standorten in Heide und Brunsbüttel die E-Patientenakte ein und investieren dafür 540.000 Euro. weiterlesen

14.02.17: Das Leben auf dem Land soll lebenswert bleiben
Auf dem Land zu leben, ist für viele Menschen durchaus noch attraktiv. Die Lebenshaltungskosten sind niedriger als in Ballungszentren, Wohnraum ist nicht knapp und die Freizeitmöglichkeiten in der Natur sind zahlreich. weiterlesen

14.02.17: Wenn Computer zu Ärzten werden
Die Medizin steht vor einer digitalen Revolution. Das ist gut für den Patienten, sagt Experte Jörg Debatin – vorausgesetzt, die Daten sind sicher weiterlesen

14.02.17: Gesundheitswesen zu langsam für die Digitalisierung
Die Digitalisierung des Gesundheitswesens und die künftige Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung treiben Wissenschaftler, Politiker und Kassenvertreter um. Für die Ärzte bedeutet das heftigen Gegenwind. weiterlesen

14.02.17: Health-Start-ups - Mehr Geld für findige Geschäftsmodelle?
Das Bundeswirtschaftsministerium prüft die intensivere Förderung von digitalen Start-ups, bei denen nicht die Technik, sondern das Geschäftsmodell die Innovation darstellt. Davon könnten Anbieter im Gesundheitssektor profitieren. weiterlesen

13.02.17: Schliersee-Konferenz: Digitale Vernetzung im Fokus
Aktuelle Trends und Herausforderungen rund um die fortschreitende digitale Vernetzung im Gesundheitswesen standen auf der Tagesordnung der 10. Schliersee-Konferenz in Bayrischzell. weiterlesen

13.02.17: Gröhes Fahrplan - Gesundheitsminister setzt auf IT, Prävention und Früherkennung
Der Bundesgesundheitsminister ist überzeugt, dass in den vergangenen Jahren viel für die Allgemeinmedizin erreicht worden ist. Er sieht Handlungsbedarf auf weiteren Baustellen. weiterlesen

13.02.17: Herausforderung Medizin 4.0
Die Führungskräfte an deutschen Krankenhäusern stellen sich nur durchschnittliche „digitale Noten“ aus: Gerade einmal elf Prozent von ihnen sind nach eigener Einschätzung „sehr fit“ in Sachen Digitalisierung. weiterlesen

13.02.17: BMBF-Forschungsprojekt STEADY: IT-Lösung zur Betreuung von Depressionspatienten
Im Rahmen des Forschungsprojektes STEADY des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird eine umfassende IT-Lösung zur langfristigen Betreuung von Depressionspatienten entwickelt. weiterlesen

09.02.17: Rise-uP soll Kreuzschmerz-Versorgung optimieren
Verbessern eHealth-Lösungen das Management von Patienten mit Rückenschmerzen? Das Innovationsfonds-Projekt Rise-uP will das belegen. weiterlesen

09.02.17: Wie Digital Health Care das Gesundheitswesen verändert
Was bedeutet digitale Medizin für die Versorgung der Menschen in Stadt und Land? Wie muss digitale Gesundheit politisch und rechtlich ausgerichtet werden, um einen möglichst großen Nutzen für die Menschen zu erzielen? Und welche neuen Therapiemöglichkeiten kann es geben? weiterlesen

09.02.17: Roboter statt Arzt? - Bioprinting und Künstliche Intelligenz treiben die Medizin
Künstliche Intelligenz wird immer stärker in den Versorgungsalltag einziehen und Arbeit von Ärzten übernehmen. Das prognostoziert ein Essener Klinikdirektor im Vorfeld eines Kongresses. weiterlesen

08.02.17: Pflegeprojekt „Smart Service Power" mit Award ausgezeichnet
In einem EU-weit einzigartigen Verbundprojekt wird jetzt erstmals eine Plattform aufgesetzt, die ein selbstbestimmtes Leben im Alter in den eigenen vier Wänden ermöglichen soll. weiterlesen

08.02.17: Praxis-EDV - KBV will den Markt aufmischen
Aus der Idee wird Ernst: Die KBV hat Minister Gröhe nun offiziell aufgefordert, gesetzlich festzuschreiben, dass die Körperschaft selbst Arzt-Software entwickeln und vermarkten darf. weiterlesen

07.02.17: DAK-Apps für pflegende Angehörige
Mit zwei neuen Online-Angeboten möchte die Krankenkasse DAK pflegende Angehörige entlasten. Die App „DAK-Pflegeguide“ gibt praxisbezogene Tipps. weiterlesen

06.02.17: App „DiaTrain“ für Menschen mit Sprachstörungen
Ab sofort ist die App „DiaTrain“ im AppStore (iOS) erhältlich. Sie richtet sich speziell an Menschen mit einer Sprach- und Kommunikationsstörung, wie sie beispielsweise nach einem Schlaganfall auftreten kann. weiterlesen

03.02.17: Gelungenes Telemedizin-Projekt in Rheinland-Pfalz
Das rheinland-pfälzische Telemedizin-Projekt „Vernetzte Arzneimitteltherapiesicherheit“ wird nach zweijähriger Laufzeit als voller Erfolg gewertet. weiterlesen

> 03.02.17: Krebs - App soll Rückfälle verringern helfen
Die neue App movival® für Smartphones mit dazugehörigem Internetprogramm soll Krebspatienten dabei unterstützen, ihr Rückfallrisiko zu minimieren. weiterlesen

03.02.17: Gelungenes Telemedizin-Projekt in Rheinland-Pfalz
Das rheinland-pfälzische Telemedizin-Projekt „Vernetzte Arzneimitteltherapiesicherheit“ wird nach zweijähriger Laufzeit als voller Erfolg gewertet. weiterlesen

02.02.17: Uni Lübeck sucht nach der Arztpraxis der Zukunft
Eine neue Kooperation im Norden hat das Ziel, die medizinische Versorgung im ländlichen Raum mittels Telemedizin zu verbessern. weiterlesen

01.02.17: Videosprechstunde - Werden Ärzte ausgebremst?
Übervolle Wartezimmer und gleichzeitig immer mehr Patienten, die zu Hause besucht werden müssen: Die Videosprechstunde könnte beide Probleme lösen. Doch die Kassen treten auf die Mengenbremse. weiterlesen

01.02.17: Gesundheitskarte - Online-Tests liegen gut im Plan
Eine erste Zwischenbilanz aus der Testregion Nordwest lässt hoffen, dass Selbstverwaltung und Ärzten zunächst keine Sanktionen aus dem E-Health- Gesetz drohen. weiterlesen

01.02.17: Telemedizin - Neues Antibiotika-Netz in Sachsen
Mit einer zentralen Befundungs-, Beratungs- und Registrierstelle für Infektionskrankheiten will das sächsische Sozialministerium Antibiotika-Resistenzen verbeugen. weiterlesen

31.01.17: Smarte Socke für gesünderes Laufen
Wissenschaftler Forscher der TU Chemnitz haben schmerzenden Füßen den Kampf angesagt und gemeinsam mit dem Textilhersteller Lindner eine smarte Socke entwickelt. weiterlesen

31.01.17: Telemedizin für Lungenpatienten
Therapien für Patienten besprechen Mediziner aus Coswig und Görlitz via Webcam. Das soll erst der Anfang sein. weiterlesen

31.01.17: Innovationsbüro für neue Medizinprodukte
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) will verstärkt dazu beitragen, dass vielversprechende neue Arzneimittel, Medizinprodukte und Medical Apps durch eine frühzeitige Beratung gefördert werden. weiterlesen

30.01.17: Zuckerberg will Online-Medizin besser erschliessen
Mark Zuckerberg will mit intelligenter Online-Suche dabei helfen, Krankheiten schneller zu bekämpfen. weiterlesen

30.01.17: Patient 2.0 - Medizinische Versorgung in Netzwerken
SPRECHER: Vernetzt und digital - schon heute sind diese beiden Begriffe der Informationstechnologie kaum noch aus unserer realen Lebenswelt fortzudenken. weiterlesen

30.01.17: Mit Wearable fruchtbare Tage erkennen
Das seit Sommer 2016 bereits in den USA erhätliche Zyklus-Tracker-Armband des Schweizer Medizintechnik-Unternehmens Ava ist nun auch in Europa erhältlich. weiterlesen

30.01.17: Arzt-Unterstützung - Die Gesundheits-App als Assistent
Health-Apps sind im Trend. Dabei können medizinische Apps Ärzte tatsächlich bei Diagnosefindung und Therapie unterstützen. Einige begleiten bereits den Alltag von Ärzten und Patienten und werden sogar von Krankenkassen finanziert. weiterlesen

28.01.17: Herausforderungen der Telemedizin
Werden medizinische Dienstleistungen von Ärzten oder anderen Gesundheitsdienstanbietern nicht unmittelbar am anwesenden Patienten erbracht, sondern mit Hilfe der Informations- oder Kommunikationstechnologie (Internet, Telefon), spricht man von Telemedizin. weiterlesen

27.01.17: Doctolib - Arzttermin-Onlineservice erhält Millionen-Investment
Einfach und schnell online buchen? Bei Flügen oder Restaurants ist das Alltag, im Gesundheitswesen noch eine Seltenheit. Möglich macht es jetzt das junge E-Health Unternehmen Doctolib. weiterlesen

27.01.17: Gesundheitsminister macht Druck - Gröhe fordert die digitale Arztpraxis
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe erklärt im Interview, wie die Digitalisierung die medizinische Versorgung revolutioniert. weiterlesen

26.01.17: MediPlan - eine neue App von MMI
Seit dem 01.10.2016 haben Patienten, die drei oder mehr Medikamente über einen längeren Zeitraum einnehmen, einen Anspruch auf einen Medikationsplan erstellt durch ihren Hausarzt. weiterlesen

26.01.17: Telemedizin-Plattform für Antibiotikanetzwerk
Das Klinikum St. Georg in Leipzig will ein Antibiotikanetzwerk und -register aufbauen. Die Anwendung soll auf einer Telemedizin-Plattform laufen, die die Deutsche Telekom mit dem Carus Consilium Sachsen (CCS) entwickelt hat. weiterlesen

26.01.17: Wenn der Arzt per Handy eine Diagnose stellt
Eine neue App soll Anfang Mai in der Schweiz die Telemedizin verändern. Mit einem Videokanal will die Firma eedoctors dank Internet den Arzt sichtbar auf das Smartphone bringen und so die medizinische Beratung per Telefon verbessern. weiterlesen

26.01.17: "Moderne Medizin ohne KI nicht denkbar"
Die Zukunft der Medizin liegt in künstlicher Intelligenz ist. Davon ist Jochen Werner, CEO und ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Essen, überzeugt. weiterlesen

26.01.17: E-Health - CDU plant bereits die nächsten digitalen Schritte
Die Gesundheitspolitik mag im Wahlkampf nicht das Top-Thema sein. An der Digitalisierung kommt jedoch kaum eine Partei vorbei. Die CDU hat schon einmal einen E-Health-Plan für die nächsten Jahre aufgestellt – mit einigen Überraschungen für Ärzte. weiterlesen

26.01.17: Der kurze Weg zur Akte
Münster - 50 Ärzte in Münster arbeiten Hand in Hand: Ist der Patient einverstanden, können Labordaten, wichtige Befunde, Medikationen oder auch Therapie- und Behandlungsvorschläge synchronisiert gespeichert und praxisübergreifend abgerufen werden. Ein Modell mit Zukunft? weiterlesen

25.01.17: Digitalisierung - E-Patientenakte stärkt die Compliance
Elektronische Patientenakten, auf die der Patient zugreifen kann, sind höchst umstritten. Zu Unrecht, wie nun eine Studie des Uniklinikums Heidelberg nahelegt. weiterlesen

25.01.17: Innovationsfonds - 60 Projekte zu Lebensqualität, Patientensicherheit und Pflege
Über 60 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 75 Millionen Euro fördert der Innovationsfonds des GBA in der ersten Tranche. Stark im Vordergrund stehen Patientensicherheit und Lebensqualität, aber auch Kooperationsformen und die Versorgung von Migranten. weiterlesen

25.01.17: Telekonsultation: Kurzer Draht zum Spezialisten lohnt sich
Verläuft die Telekonsultation in strukturierten Bahnen, haben alle Beteiligten etwas davon: Ärzte, Patienten und Kassen. weiterlesen

23.01.17: Personal-Trainer zum Anziehen: Intelligente Trainingskleidung gewinnt Fashion Fusion Award
Das Konzept eines persönlichen virtuellen Fitnesstrainers geht als erster Sieger aus dem Fashion Future Challenge 2017 hervor. Das System aus intelligenter Sensorik-Kleidung und entsprechenden Anwendungen erfasst Bewegungen und gibt Feedback für individuelles Training. weiterlesen

23.01.17: Chronischer Schlafmangel - Kollege Computer, übernehmen Sie!
"Ähnlich gut wie menschliche Therapeuten": Das bescheinigt ein kalifornischer Professor einer automatischen kognitiven Verhaltenstherapie bei Insomnie. weiterlesen

23.01.17: Glukosewerte per Smartphone kontrollierbar
Das Management von Blutzuckerwerten ist vor allem für kleine Kinder mit Typ-I-Diabetes oft noch problematisch. Moderne Smartphone-Technik ermöglicht Eltern heute, die Kinder auf Partys, zu Freunden oder auf Klassenfahrten allein gehen zu lassen und doch die Glukosewerte im Blick zu behalten. weiterlesen

23.01.17: Projekt TeleView – Telemedizin für Flüchtlinge
Wenn ein Flüchtling nach Deutschland kommt, hat er mit sprachlichen und kulturellen Barrieren zu kämpfen – auch im medizinischen Bereich. weiterlesen

20.01.17: Online-Therapie - Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?
Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. weiterlesen

20.01.17: Videosprechstunden? Warum eigentlich nicht?
Eine Umfrage in Deutschland deutet an, dass sich die Praxisärzte langsam mit E-Health anfreunden. Aber eben: langsam. weiterlesen

20.01.17: Innovationsfonds der Bundesregierung fördert bundesweit E-Health-Projekte
Telemedizin ist am Kommen. Ziel ist, die Versorgung von Patienten zu verbessern – und zwar auch mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit. Bundesweit gibt es derzeit viele Projekte, die vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses gefördert werden: Ein Überblick. weiterlesen

19.01.17: Digitalisierung ist im medizinischen Alltag nicht wegzudenken
Die Marschrichtung gilt: Die Digitalisierung bestimmt die Zukunft - auch in der Medizin. In den Praxen der Hausärzte laufen mittlerweile ebenfalls viele Schritte über die Helfer aus der digitalen Welt. weiterlesen

19.01.17: Fitnessarmbänder in der Medizin - Du bist doch krank
Immer mehr Menschen schwören auf Smart Watches und Fitnessarmbänder. Der etwas verrückte Selbstversuch eines Forschers hat ergeben: Solche Wearables können Erkältungen und Krankheiten wie Borreliose vorhersehen. weiterlesen

18.01.17: „Hummingdoc Flip“ überträgt Herzfrequenz auf Smartphone
Ein in Reno (US-Bundesstaat Nevada) ansässiges Unternehmen hat mit dem 3D-Druck-Verfahren unter der Bezeichnung „Hummingdoc Flip“ ein Gerät hergestellt, das die Herzfrequenz zur Ferndiagnose auf das Smartphone übertragen kann. weiterlesen

18.01.17: Digitale Formulare. Kassen und KBV geben Gas – Laboraufträge bald online
Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. weiterlesen

17.01.17: Alsfelder Klinik: Telemedizin für Schlaganfallpatienten
„Mehr Bewegung, mehr Muskeln, weniger Salz und weniger langkettiges Pflanzenfett…“ – mit diesen Vorsätzen im Kopf haben die Zuhörer des ersten Vortrags aus der Veranstaltungsreihe 2017 des Alsfelder Krankenhauses den Saal verlassen, von Referent Chefarzt Dr. Peter Hien aufgeklärt, über die Entstehung, Symptome und Behandlung von Schlaganfällen. weiterlesen

17.01.17: Wenn der Arzt chatten will: Telemedizin im WIRED-Test
Wie ist es, wenn man für professionelle medizinische Ratschläge nur einen kurzen Anruf tätigen muss? WIRED hat das Zukunftsmodell Telemedizin getestet. weiterlesen

17.01.17: Hauptstadtkongress 2017 - Science Fiction ist zum Greifen nah
Kulturwandel im Kliniksektor: Auf dem Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation des diesjährigen Hauptstadtkongresses im Juni in Berlin lautet das Leitthema „Science Fiction in der Medizin: ärzte- oder patientenloses Krankenhaus?“ Dabei soll es u.a. um Telemedizin, Robotik und Fernbehandlungskliniken gehen. weiterlesen

16.01.17: Studie: Ärzte zeigen großes Interesse an Videosprechstunden
Rund die Hälfte aller Ärzte kann sich vorstellen, Videosprechstunden mit Patienten abzuhalten: Während im Vorjahr rund ein Drittel der Ärzte dieser Option gegenüber aufgeschlossen war, ist es mittlerweile fast die Hälfte (2015: 38,7 Prozent, 2016: 47 Prozent). weiterlesen

16.01.17: Digital Natives - Telemedizin Teil des Mobilitätskonzeptes
Bereits 2025 werden die zwischen 1980 und 1999 Geborenen (Millenials) 75 Prozent der arbeitenden Bevölkerung ausmachen. weiterlesen

13.01.17: E-Health–Wearables - Gimmick oder Gesundheitshilfe mit Potential?
Eine Brille dokumentiert Ernährungsgewohnheiten, eine Zahnschiene misst, wann welcher Stress über die Kaumuskulatur abgeleitet wird. Der Begriff E-Health beschreibt die Digitalisierung der Medizin und ist Sammelbegriff für die Vernetzung von Internet und Medizin. weiterlesen

13.01.17: Innovationsfonds - 18 Projekte mit AOK-Beteiligung
Insgesamt 29 neue Versorgungsformen erhalten Mittel aus dem Innovationsfonds – an 18 davon ist die AOK beteiligt. Dabei reicht das Engagement der Krankenkasse weit über telemedizinische Anwendungen hinaus. weiterlesen

12.01.17: Apps für Mobile Health bewegen die Menschen
Fast ein Drittel der Deutschen ab 14 Jahren nutzt heute bereits Apps zur Aufzeichnung von Gesundheitswerten – oder sogar schon direkt zur Dia­gnose und Therapie von Erkrankungen. weiterlesen

12.01.17: Verdacht auf Gehirnerschütterung? App für Sportler testet den Kopf
Nach einem Sturz oder Zusammenprall sollten Sportler direkt zum Smartphone greifen: Eine App gibt jetzt Hinweise darauf, ob der Unfall zu einer Gehirnerschütterung geführt haben kann. weiterlesen

11.01.17: eHealth verbessert die Abläufe im Gesundheitswesen
eHealth ist ein Oberbegriff, der die Verwendung digitaler Technologien und Medien im Gesundheitsbereich beschreibt. weiterlesen

11.01.17: Uniklinikum setzt auf digitale Medizin
Wie der Leitende Ärztliche Direktor Udo Kaisers die Zukunftsperspektiven des Großkrankenhauses einschätzt und was er zur Konkurrenz aus Augsburg sagt. weiterlesen

10.01.17: KBV und GKV-Spitzenverband haben erstmals eine Vereinbarung über digitale Vordrucke geschlossen
„Das ist ein praktischer und sinnvoller Einsatz der Digitalisierung“, kommentierte Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) heute in Berlin. weiterlesen

09.01.17: "Digitale Gesundheitsagenda" nutzt Patienten
Die Digitalisierung im Gesundheitssystem birgt große Chancen, schreibt Bundesgesundheitsminister Gröhe in einem Zeitungsbeitrag. "Deswegen müssen wir Datenschätze heben", so der Minister. weiterlesen

09.01.17: E-Health-Markt lockt Investoren und Startup
Telemedizin hat Zukunft. Die Ausgaben sollen hier auf über 200 Milliarden US-Dollar bis 2020 anwachsen. Ideen wie die Online-Videosprechstunde und andere E-Health-Produkte sind jetzt gefragt. weiterlesen

09.01.17: Uni Bielefeld erforscht Telemedizin
Drei neue Projekte zum Themenbereich Telemedizin und zeitgemäßge Gesundheitsversorgung laufen bis 2019 bei der Universität Bielefeld. weiterlesen

08.01.17: Gröhe will deutsches Gesundheitsportal im Internet
Der Gesundheitsminister will die Digitalisierung nicht verschlafen. Krankenhäuser und Arztpraxen sollen Patientendaten untereinander austauschen, damit Diagnosen besser und schneller gestellt werden. Wo liegen die Gefahren? weiterlesen

06.01.17: Rosacea: App unterstützt Betroffene
Rosacea zählt zu den häufigsten chronischen Hauterkrankungen. Allein in Deutschland leiden rund vier Millionen Menschen darunter. weiterlesen

06.01.17: Warum es E-Health-Startups in Deutschland schwer haben
Interview. Der deutsche Gesundheitsmarkt bietet Startups eine Menge Hürden. Hier erzählt ein Experte, mit welchen Produkten Gründer dennoch Erfolg haben können. weiterlesen

05.01.17: Einsatz an der Grenze des Erlaubten
Telefonberatung und lange Wartezeiten: Die Reform des Bereitschaftsdienstes krankt an vielen Stellen, kritisieren Mediziner. weiterlesen

03.01.17: Internetsüchtig - Beratung im Netz!
Eine halbe Million Internetsüchtige gibt es in Deutschland, manche verbringen 16 Stunden am Tag im Netz. Ein Online-Beratungsangebot der Uniklinik Bochum will Süchtige genau da abholen, wo ihre Sucht entstanden ist. weiterlesen

02.01.17: Wenn der Arzt per Webcam zur Visite kommt
Die Mittel kommen aus dem bundesweiten Innovationsfonds zur Gesundheitsversorgung in Deutschland. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen moderne Gesundheitskonzepte für Seniorinnen und Senioren, chronisch Kranke sowie Patienten in Krankenhäusern und ambulanten Praxen. weiterlesen

02.01.17: E-Health-Gesetz: Wunsch und Wirklichkeit der Fristen
Das E-Health-Gesetz setzt der Selbstverwaltung klare Vorgaben, bis zu welchem Zeitpunkt welche Anwendung laufen soll. Ein Überblick über die Umsetzung. weiterlesen

Weitere Meldungen < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 >